AQUACULTURE TECHNOLOGY - Fishfarming & Equipment!

AquaTech Publications
Bücher

Allgemein

Für mehr Information und Preise den Titel anklicken!

Das Fischbuch des BodenseesDas Fischbuch des Bodensees - Faksimile und Transkription.
Von Gregor Mangolt und Martin Hochleithner. Gebundene Ausgabe, 160 Seiten.

Das Fischbuch „Von der Natur und Eigenschaft der Fische“ des Bodensees, aus dem Jahre 1557, geschrieben von Gregor Mangolt, ist das älteste bekannte Buch über die Fische des Bodensees. Es ist selbst nach dieser langen Zeit noch von Interesse. Dieses Fischbuch überliefert im ersten Teil in einzigartiger Weise die Fischnamen, die am Bodensee in Gebrauch waren und dokumentiert das damalige fischbiologische Wissen, illustriert mit zahlreichen naturgetreuen Holzschnittabbildungen. Der zweite Teil mit 30 Fangrezepten belegt einen weiteren fischereikundlichen Sachtext mit Fangtechniken aus der damaligen Zeit. Diese Wiedergabe des Fischbuches vom Bodensee, herausgegeben von Fischereimeister Martin Hochleithner, beinhaltet sowohl die Faksimile als auch die Transkription des Originals. Das historisch bedeutende Buch ist nicht nur für Angler und Fischer interessant sondern auch für Biologen und Historiker.
Inhalt und Rezensionen

Das Fischereibuch Maximilians I. - Faksimile und Transkription.
Von Martin Hochleithner und Wolfgang Hohenleiter. Gebundene Ausgabe, 200 Seiten.
Das Fischereibuch Maximilians I.

Das Fischereibuch Maximilians I. von Habsburg aus dem Jahre 1504, geschrieben vom Jagdschreiber Wolfgang Hohenleiter, ist eines der ältesten erhaltenen gebliebenen Bücher über die Bewirtschaftung von Fischgewässern in Tirol und Umgebung. Es ist selbst nach mehr als einem Halben Jahrtausend immer noch von Bedeutung und Interesse. Kaiser Maximilian I.  war nicht nur ein großer Ritter und Herrscher, sondern auch ein begeisterter Jäger und Fischer. Unter ihm kam es zu intensiven Bemühungen um Besatz, Hege, und Nutzung der Fischbestände. Motiv für diese Maßnahmen war einerseits die Freude am Fischfang, andererseits die Nutzung der Fischbestände für die Verpflegung des Landesherren und seines Gefolges. Die vorliegende Wiedergabe des Fischereibuches von Maximilian I., herausgegeben von Fischereimeister Martin Hochleithner, beinhaltet sowohl die Faksimile als auch die Transkription des Originals, das sich heute in der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien befindet (Codex 7962). Das historisch wertvolle Buch ist nicht nur für Angler und Fischer interessant sondern auch für Gewässerbewirtschafter und Biologen, sowie Historiker und Kunstliebhaber.
Inhalt und Rezensionen

Die Hochgebirgsseen Tirols aus fischereilicher Sicht - Bestandsaufnahme und Kartierung.
Von Volker Steiner und Bernd Stampfer. Broschiert, 204 Seiten.

Die Hochgebirgsseen TirolsDas Hochgebirge Tirols weist über 1000 stehende Gewässer auf, ein Großteil allerdings in einer Größe bei der eine Fischereiwirtschaft kaum in Frage kommen dürfte. Immerhin verbleiben noch mehr als 200 Seen, die auf Grund ihres Areals für die Fischerei in Betracht zu ziehen wären. Durch die vorliegende Bearbeitung sind gegenwärtig 65 Hochgebirgsseen relativ gut erfaßt. Von diesen Seen weist heute rund die Hälfte einen Fischbestand auf. In vielen Fällen sind diese Fischbestände aber in einem Zustand, der keinen Anreiz für eine fischereiwirtschaftliche Nutzung bietet. Nach Erfahrungen aus Forschung und Praxis, besteht jedoch die Möglichkeit, Fischgewässer mit verwahrlosten Beständen durch gezielte Befischung, eventuell auch durch zusätzlichen Besatz zu sanieren und aufzuwerten. In letzter Zeit ist die Nachfrage nach Fischereimöglichkeiten im Bereich der Sport- bzw. Erholungsfischerei stark angewachsen, das Potential an Fischwässern in Tallagen jedoch weitgehend ausgeschöpft und durch Umwelteinflüsse zunehmend eingeschränkt. Eine Bewirtschaftung von Hochgebirgsseen käme dem Interesse an vermehrten Gelegenheiten zur Sportfischerei entgegen, sie würde aber auch fischereiwirtschaftlichen Bedürfnissen gerecht. Die Nutzung von Hochgebirgsseen als Fischwässer dient jedoch nicht nur der Fischereiwirtschaft, sie bietet auch gute Chancen für Gemeinden, Fremdenverkehrsverbände, Bergbauern und andere Interessenten, mit fischereilich gut bewirtschafteten Seen, zugkräftige Argumente für die Verbesserung der touristischen Situation zu gewinnen.
Inhaltsverzeichnis

Die Jungfischaufzucht mit Zooplankton - Entwicklungen und Erkenntnisse.
Von Volker Steiner und Martin Hochleithner. Hardcover, 140 Seiten. Die Jungfischaufzucht mit Zooplankton

Die Jungfischaufzucht mit Zooplankton stellt einen innovativen Beitrag für die Weiterentwicklung der Aquakultur dar. Dieses Buch beschäftigt sich vor allem mit der Gewinnung und Verwendung von Krebsplankton (wie Phyllopoden und Copepoden) aus natürlichen Gewässern für die kommerzielle Aufzucht von empfindlichen Süßwasser- und Meeresfischarten. Präsentiert werden die Ergebnisse und Erfahrungen aus mehr als 30 Jahren an Forschung und Entwicklung in diesem speziellen Bereich der Aquakultur. Die Entwicklungen reichen von Planktonfutterautomaten über Unterwassernetzgehege und Lichtfallen bis zu Planktonsieb- und -probenetzen. Die Erkenntnisse werden an einigen Fischarten, welche von Aalrutten und Äschen über Seeforellen und Seesaiblinge bis Wolfsbarsche und Zackenbarsche reichen, beispielhaft vorgestellt. Diese Publikation richtet sich vor allem an Fischbiologen und Limnologen, Fischzüchter und Gewässerbewirtschafter, und an alle, die sich für die Aufzucht von schwierigen Fischlarven interessieren.
Inhaltsverzeichnis

Fisch vom Hof.
Von Birgit Schmidt-Puckhaber, Broschiert, 144 Seiten.

Fisch vom HofDie Nachfrage nach Fisch und Fischwaren nimmt in den letzten Jahren stetig zu. Da die natürlichen freigegebenen Wasserressourcen begrenzt sind, wächst das Interesse an standortunabhängigen Kreislaufanlagen. Fisch vom Hof bietet praxisnahe Informationen über die Funktion und Betrieb einer Fischfarm. Experten bieten Ihnen einen fachkundigen und praxisorientierten Überblick über die Rahmenbedingungen und Funktionsweisen von standort-unabhängigen Kreislaufanlagen zur Fischerzeugung.

Das ABC der Fischkrankheiten: Erklären, Erkennen, Behandeln.
Von Oliver Hochwartner, Elisabeth Licek, Thomas Weismann, Gebundene Ausgabe, 168 Seiten.

Der "Pschyrembel der Fischkrankheiten": mehr als 900 Stichworte über Krankheiten, Pilze, Parasiten aller Nutz- und Zierfische im Süßwasser sowie bei Krebsen. Auch Fragen wie Wasserqualität, Algenvernichtung, Vergiftungen durch Schadstoffe sowie Probleme bei Überfütterung oder bei Überbesatz werden behandelt.

Handbuch der Fischkrankheiten.
Von Bruno Hofer, Esther von Krosigk (Hrsg.), Broschiert, 416 Seiten.

Bruno Hofer zählt zu den bedeutendsten deutschen Ichthyologen und gilt - aufgrund seiner Bemühungen für die Reinerhaltung der Gewässer und der Trinkwasserressourcen - als Vorkämpfer des Umweltschutzes. Der Autor studierte Naturwissenschaften und lehrte als Dozent für Fischkunde an der Tierärztlichen Hochschule in München.

Fischkrankheiten. 
Von Rudolf W. Hoffmann, Gebundene Ausgabe, 224 Seiten.

Dieses Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Krankheiten der Fische in der Teichwirtschaft, im Freiland sowie im Aquarium. Tierärzten, Biologen, Teichwirten und Aquarianern hilft es bei der Diagnose und dient bei der Lösung von Problemen als Nachschlagewerk. Ätiologie, Epidemiologie, klinisches Bild, pathologische Anatomie, histologische Veränderungen, Diagnose, Bekämpfung und lebensmittelhygienische Bedeutung sind bei jeder Krankheit umfassend beschrieben. Zahlreiche Fotos unterstützen Erkennung und Beurteilung der Krankheiten.

Gesunde Fische. 
Von Werner H. Baur und Jörg Rapp, Broschiert, 332 Seiten.

Eine praktische Anleitung zum Vorbeugen, Erkennen und Behandeln von Fischkrankheiten. Fischkrankheiten schnell erkennen, vorläufige Diagnosen stellen und sachgerechte Maßnahmen ergreifen – hierfür bietet dieses Buch dem Praktiker einen übersichtlichen und kompetenten Leitfaden. Teichwirten, Wissenschaftlern und Tierärzten in Fischlaboratorien, Naturschützern und Hobbyfischern dient das Buch als sachkundiges Nachschlagewerk, das an keinem Gewässer fehlen darf. Die zweite, völlig neubearbeitete Auflage wurde um aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, neuauftretende Fischkrankheiten und veränderte gesetzliche Bestimmungen in der EU erweitert. Themen dieses Buches sind: Bestimmung der Gewässergüte, Gefahren durch unsachgemäßes Beangeln und Bewirtschaften, Ernährungs- und umweltbedingte Erkrankungen, Bestimmungsschlüssel zur vorläufigen Diagnose von Erkrankungen der Fische und Krebse, Impfung und Behandlung von Fischen, Desinfektion in der Fischzucht, Bekämpfung von Fischseuchen in der EU, Fischsterben.

Fischereifachkunde für Seen, Flüsse und küstennahe Gewässer.
Von Jürgen Mattern, Gebundene Ausgabe, 448 Seiten.

In diesem Werk werden wichtige Grundlagen für eine ordentliche Bewirtschaftung von Binnen- und Küstengewässern dargestellt. Aus ökonomischen Gründen, wie z. B. die hohen Kosten für Zugnetze oder Reusen, ist der Bau von individuellen Fanggeräten aus Netzmaterial und der Einsatz von technischen Geräten oft eine Notwendigkeit. Das Buch geht vom Idealfall einer effektiven Bewirtschaftung eines Gewässers aus und umfasst zahlreiche interessante und wichtige Schwerpunkte. Angelfischer werden dabei ebenso angesprochen wie Berufsfischer.

Das Räuchern von Fischen.
Von Edmund Rehbronn, Franz Rutkowski und Friedrich Jahn, Broschiert, 120 Seiten.

Vom einfachsten Räuchergerät bis zum Profi-Räucherschrank werden die optimalen Nutzungsmöglichkeiten klar und verständlich dargestellt. Der mit zahlreichen farbigen Abbildungen ausgestattete Ratgeber versetzt selbst den Neuling schnell in die Lage, das hochwertige Nahrungsmittel Fisch durch Räuchern oder Grillen zu veredeln und seine Gäste mit diesen Spezialitäten zu begeistern.

Fische räuchern und beizen.
Von Wolfgang Hauer, Gebundene Ausgabe, 120 Seiten.

Vorbereitung der Fische und richtige Räuchermethoden Schritt für Schritt; Räuchergeräte und -öfen: Produktbeschreibung und Anleitung zum Selbstbau; Tischräuchern; die besten Rezepte von Aal bis Zander, auch für Suppen, und Salate, passende Saucen, der richtige Wein; zusätzlich: Steckfisch-Braten, Grillen von Fischen und Beizen von Lachs und Co.

Räuchern. Fleisch, Wurst, Fisch.
Von Egon M. Binder, Broschiert, 125 Seiten.

Räuchern ist nicht nur ein traditionsreiches Verfahren zum Haltbarmachen von Fleisch und Fisch, es macht eine Hühner- oder Gänsebrust, ein Stück vom Lamm oder einen frisch geangelten Fisch zur ganz besonderen Delikatesse. Hier erhält der Anfänger Antwort auf alle wichtigen Fragen über Heiß- und Kalträuchern, über die Einrichtungen von der einfachen Räuchertonne bis zum perfektionierten Räucherschrank und zur Räucherkammer, über die geeigneten Hölzer oder Räuchermehle und die Befeuerung, und schließlich über das Räuchergut: Rezepte für Fleisch, Würste und Fische, Pökeln und Würzen, Einhängen und Einlegen und schließlich das richtige Räuchern.

Die Fischkochschule
Von Rick Stein, Gebundene Ausgabe, 264 Seiten.

Das umfassende Nachschlagewerk und kreative Kochbuch für alle Fischliebhaber, Hobbyköche und (angehende) Profis. Mit 200 Rezepte aus der ganzen Welt. Einer tabellarischen Übersicht der Fische und Meeresfrüchte von A bis Z, Küchentechniken, Farbtafeln und einer Warenkunde, die vor allem geschmackliche Eigenschaften sowie die jeweils geeigneten Zubereitungsarten aufzeigt. Vom Einkaufen über die Vorbereitung von Fisch und Meeresfrüchten bis zu den unterschiedlichen Garmethoden und Serviervorschlägen - alle Handgriffe und Phasen der grundlegenden und höheren Küchenpraxis werden in farbigen Bildfolgen anschaulich vorgeführt. Ausgezeichnet mit der Goldmedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands und mit dem Gourmand World Cookbook Award als bestes Fisch- und Seafood-Kochbuch der Welt!

Das grosse Buch vom Fisch.
Von Christian Teubner, Gebundene Ausgabe, 268 Seiten.

Vom Einkaufen bis zum Genießen. Alles, was man bei der Fischzubereitung wissen sollte. Basisrezepte in detaillierten farbigen Bildfolgen. Klassische und neue Rezepte, internationale Spezialitäten. Warenkunde von A bis Z. Die wichtigsten Fische aus allen Weltmeeren, aus Flüssen und Seen. Zum Nachschlagen und Bestimmen der Vielzahl von Meeres- und Süßwasserfischen. Der ideale Ratgeber beim Fisch-Einkauf.

Enzyklopädie der Fische und Meeresfrüchte.
Von Kate Whiteman, Gebundene Ausgabe, 240 Seiten.

Ein außergewöhnlicher Ratgeber über die Fische und Meeresfrüchte der Welt. In diesem Buch finden Sie faszinierende Fakten über das Verhalten der Fische und die Vorteilen für unsere Ernährung. Außerdem erhalten Sie grundlegende Informationen zu Kauf, Vor- und Zubereitung. Beschrieben werden alle bekannten Fischarten wie Tunfisch, Lachs, Heilbutt, Shrimps und Austern sowie interessante exotische Varianten. Mit über 100 inspirierenden Rezepten, in Farbe fotografiert und mit Schritt-für-Schritt-Anweisungen.

Seafood. Kochbuch und Lexikon von Fisch und Meeresfrüchten.
Von Ralph Bürgin, Holger Hofmann, Kurt Lillelund, Gebundene Ausgabe, 448 Seiten.

Das ultimative Buch über Seafood bietet alles Wissenswerte zum großen kulinarischen Thema Fisch und Meeresfrüchte. Der Band mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten. Von Aal in Weinblättern bis Zarzuela de mariscos. Mit ausführlicher Küchenpraxis und Profitricks für den fachgerechten Umgang mit Seafood. Das "Lexikon" bietet einen umfassenden, fundierten Überblick über alle kulinarisch relevanten Fische, Schal-, Krusten- und Weichtiere. Großzügig bebildert und detailliert beschrieben.

Die neue Fischküche. Köstlichkeiten aus heimischen Gewässern.
Von Olgierd E. J. Kujawski und Ursula Kujawski, Gebundene Ausgabe, 191 Seiten.

Das Kochbuch für die Zubereitung von Süßwasserfischen: Rezepte für Aal, Hecht, Barsch, Zander, Wels sowie Flußkrebse, aber auch für Fische, die von Anglern immer wieder aus dem Wasser geholt werden, wie Karpfen, Schleie, Rotauge, Rotfeder, Döbel, Brasse und vieles mehr.

Fisch in der Küche. Süßwasserfische, Meeresfische, Schal- und Krustentiere.
Von Erna Horn, Hedwig Maria Stuber, Gebundene Ausgabe, 215 Seiten.

Hochgenuss auf leichte Art: das Standardwerk der modernen Fischküche mit vielen erprobten, leicht nachvollziehbaren Rezepten, umfassenden Anleitungen zur Küchenpraxis und informativem Fischarten-Lexikon.

Bloch Atlas 1-3.
Von Marcus Elieser Bloch, Hans A. Baensch (Herausgeber) und Isaäc J. H. Isbrücker (Mitarbeiter), Gebundene Ausgabe.

Eine 3-bändige Gesamtausgabe des schönsten deutschen Fischklassikers als Reprint, 432 handkolorierte Kupferstiche werden farbgetreu in bester Druckqualität dargestellt, über 2000 Textseiten. Bibliophile Kostbarkeit für Fischliebhaber, Ichthyologen und Buchsammler. Dieses Werk zu besitzen, macht dauerhaft Freude!

Was lebt im Meer an Europas Küsten? Mittelmeer, Atlantik, Nordsee, Ostsee.
Von Werner DeHaas und Fredy Knorr, Gebundene Ausgabe, 390 Seiten.

Immer mehr Menschen, die ihre Ferien am Meer verbringen, entdecken die marine Tier- und Pflanzenwelt als faszinierenden Erlebnisbereich. Die Formenvielfalt macht aber ein Zurechtfinden und Zuordnen nicht einfach. Mit treffend abgebildeten und fast 1000 beschriebenen Arten von Meeresalgen und Meerestieren hilft dieses Buch weiter. Das Bestimmungsbuch ist für alle Naturfreunde gedacht, die mit offenen Augen an den europäischen Meeresküsten wandeln. Es gibt Auskunft über die gebräuchlichen fremdsprachigen Artnamen, über Erste Hilfe und bietet viele Tips aus der Praxis.

Die Meeresfische Europas: In Nordsee, Ostsee und Atlantik.
Von Bent J. Muus und Jorgen G. Nielsen, Gebundene Ausgabe, 240 Seiten.

Die Meere zählen zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde. Dieser Naturführer bietet einen umfassenden Einblick in diese faszinierende Welt und stellt ausführlich und hervorragend illustriert 273 Fischarten vor. Zusätzlich enthält das Buch viele interessante Informationen zu Biologie und Lebensweise der Fische sowie zu Geschichte und Methoden der Hochseefischerei. Der ausführliche Bestimmungsschlüssel und 1150 farbige Abbildungen der Arten erleichtern die treffsichere Bestimmung.

Die Süßwasserfische Europas.
Von Roland Gerstmeier und Thomas Romig, Gebundene Ausgabe, 368 Seiten.

Das Bestimmungsbuch "Die Süßwasserfische Europas" nimmt Fische in Bach, Fluß und See unter die Lupe und eröffnet faszinierende Unterwasserwelten. Alle wichtigen Arten der europäischen Süßwasserfische werden ausführlich beschrieben und anhand exzellenter Farbfotos, von Tauchern teilweise unter schwierigsten Bedingungen aufgenommen, vorgestellt. Präzise Texte, detaillierte Verbreitungskarten und ausführliche Informationen zu Lebensraum, Nahrung, Laichverhalten und Gefährdung zeichnen dieses Standardwerk aus. Eine umfassende Einführung informiert über Körperbau und Funktion, allgemeine Ökologie der Fische, Fischnährtiere und die Ökologie unserer Gewässer. Der praktische Bestimmungsschlüssel ermöglicht eine einfache und erfolgreiche Handhabung.

Süßwasserfische: Alle Arten Europas gezeichnet.
Von Peter S. Maitland, Broschiert, 272 Seiten.

Unter der Wasseroberfläche unserer heimischen Flüsse, Seen und Teiche tummelt sich eine reizvolle und reichhaltige Fischfauna. Es ist die Welt der Barsche, Welse, Aale und Hechte sowie zahlreicher weiterer Fischfamilien. Brilliante naturrealistische Zeichnungen und kompakte schnell zu erfassende Informationen sowie die Beschreibung sämtlicher in Europa vorkommender Süßwasserfische (ca. 300) zeichnen diesen Titel aus. Ein einzigartiges Nachschlagewerk für Berufs- und Sportfischer, Naturfreunde und Biologen.

Süßwassertiere. Ein ökologisches Bestimmungsbuch.
Von Helmut Schwab, Broschiert, 320 Seiten.

Bei diesem Führer durch die Welt der Süßwassertiere (von den Moostieren über die Krebse bis hin zu Schnecken und Muscheln) stimmt neben dem fachlichen auch das pädagogische Konzept. Es liegt hier erstmals ein Bestimmungsbuch vor, das alle Gruppen der wirbellosen Tiere und zusätzlich Algen und Kleinstlebewesen in einem Buch behandelt. In den "Süßwassertieren" wurden konsequent nur diejenigen Arten ausgewählt, die man in einem "normalen" Bach, Teich oder See findet, die also häufig vorkommen und leicht zu erkennen sind. Zwei Kästchen neben jedem Tier bieten zusätzlich schnelle Orientierung darüber, wie häufig die Art ist und mit welcher Gewässergüte sie zurechtkommt.

Farbatlas Süßwasserfauna, Niedere Tiere.
Von Karsten Grabow, Gebundene Ausgabe, 288 Seiten.

Unsere Gewässer und ihre Tierwelt haben sich im letzten Jahrhundert dramatisch verändert. Viele Arten verschwanden durch Umweltverschmutzung, und durch den Ausbau des Gewässernetzes wurden neue, oft unerwünschte Arten eingeschleppt. Dieses Buch beschreibt über 280 heimische Arten Wirbelloser Tiere in Wort und Bild, die in Teichen und Tümpeln oder Seen, sowie Bächen und Flüssen leben. Es werden aber nicht nur die häufig vorkommenden Arten aufgeführt, auch seltene, besonders interessante, häufig übersehene oder neu zugewanderte Arten werden eingehend beschrieben.

Das Leben im Wassertropfen. Mikroflora und Mikrofauna des Süßwassers.
Von Heinz Streble und Dieter Krauter, Gebundene Ausgabe, 432 Seiten.

Das Buch beschreibt sehr gut die Zusammensetzung des Lebens im Süßwasser. Dabei werden auf Bereiche vom Brackwasser bis Fließgewässer eingegangen und die Mikroorganismen sehr präzise und originalgetreu wiedergegeben. Ein Buch also das die tierischen und pflanzlichen Mikroorganismen vereint beschreibt und in dem auch noch die Gewässergütebestimmung detailliert dargestellt ist. Es ist sowohl für Profis als auch für Laien sehr gut geeignet.

Limnoökologie.
Von Winfried Lampert und Ulrich Sommer, Broschiert, 489 Seiten.

Dieses Buch schließt auf dem Gebiet der Gewässerkunde eine Lücke. Hier werden die ökologischen Zusammenhänge der Binnengewässer im Zusammenhang erläutert. Nur mit der Kenntnis dieser Gesetzmäßigkeiten wird eine zerstörungsfreie Nutzung und Umgestaltung dieser schönen Orte möglich. In dem Buch werden alle Faktoren angesprochen, die einen Einfluß auf das ökologische Gleichgewicht der Gewässer haben. Die Annäherung an dieses Thema erfolgt mit hohem wissenschaftlichen Anspruch, wichtige Zusammenhänge werden formelmäßig erfaßt. Dadurch werden dem Leser die wichtigsten Einflußfaktoren nahegebracht, er begreift die Sensibilität dieser Ökosysteme.

Angewandte Fischökologie an Fließgewässern.
Von Mathias Jungwirth, Gertrud Haidvogel und Otto Moog, Broschiert, 300 Seiten.


Welche Zusammenhänge bestehen zwischen der Artenvielfalt von Fischen und ihrem Lebensraum und wie wirken sich Eingriffe in ihre natürliche Umgebung aus? Die vorliegende Einführung befaßt sich intensiv mit dieser Thematik. Ein weiterer Teil ist der angewandten Fischökologie gewidmet und beschäftigt sich mit Fragen der ökologischen Planung von Fließgewässern, der Beurteilung der ökologischen Funktionsfähigkeit und verschiedenen Maßnahmen zur Reduktion der Beeinträchtigung.

Grundlagen naturnaher Gewässergestaltung. Geomorphologische Entwicklung von Fließgewässern.
Von Klaus Kern, Broschiert, 256 Seiten.

Gewässerausbau und Landnutzung haben die Bäche und Flüsse der Kulturlandschaft zu Abfluß- und Transportrinnen degradiert. Das Schlagwort der 90er Jahre heißt naturnahe Gewässerentwicklung, und der künftige Schwerpunkt liegt bei der Regeneration der Gewässerstrukturen. Doch nur, wer die Gesetze der natürlichen Gewässerentwicklung kennt, kann naturnahe Entwicklungen in Gang setzen. Der Autor dieses Buches stellt in verständlicher Weise die Grundlagen der morphologischen Entwicklung von Fließgewässern dar, analysiert die zeitlich-räumliche Veränderung von Gewässersystemen, untersucht die morphologischen Folgen anthropogener Eingriffe und leitet daraus Grundsätze zu einem modernen Management der Gewässer in der Kulturlandschaft ab. Zahlreiche Beispiele und tabellarische Darstellungen erleichtern das Verständnis.

Hydrologie und Wasserwirtschaft. Eine Einführung für Ingenieure.
Von Ulrich Maniak, Gebundene Ausgabe, 650 Seiten.

Das Buch ist eine Einführung in die Hydrologie und Wasserwirtschaft der Oberflächengewässer. Die Meßverfahren für die wichtigsten Größen des Wasserkreislaufs werden soweit behandelt, wie sie zum Verständnis der Ausgangsbasis hydrologischer Daten erforderlich sind. Die Grundlagen der stochastischen und deterministischen Hydrologie werden behandelt. Hinweise für die zweckmäßige Anwendung der statistischen Analyse bei Hoch- und Niedrigwasser, bei der Hochwasservorhersage und der Zeitreihensimulation werden durch zahlreiche Beispiele gegeben.

Hydromechanik der Gerinne und Küstengewässer.
Von Ulrich C. E. Zanke, Broschiert, 349 Seiten.

Gewässer sind Lebens- und Nutzungsraum. Für alle technischen und naturbezogenen Vorgänge und Gegebenheiten sind die Strömungen, die mit ihnen verbundene Feststoffdynamik sowie an den Küsten auch der Seegang dominante Voraussetzungen. Hydromechanische Kenntnisse sind daher für alle Fachrichtungen, die sich mit Gewässern beschäftigen, unumgänglich. Dieses Buch ist ein Kompendium für Studierende und Ingenieure der Wasserbau- und Umweltrichtungen, aber auch für Geowissenschaftler und Gewässerbiologen. Der besondere Wert dieses innovativen Werkes liegt in der zeitgemäßen Themenauswahl und der ganzheitlichen, anschaulichen und leicht verständlichen Vermittlung auch schwieriger Themen, wozu ca. 250 textbegleitende Abbildungen wesentlich beitragen.

Taschenbuch der Wasserwirtschaft.
Von Kurt Lecher, Hans-Peter Lühr und Ulrich Zanke (Herausgeber), Gebundene Ausgabe, 1217 Seiten.

Das "Taschenbuch der Wasserwirtschaft", ist das umfassende Kompendium des gesamten Grundlagenwissens der Wasserwirtschaft, und seit 1958 in sieben Auflagen erschienen. Die 8. Auflage ist unter der Herausgeberschaft renommierter Wissenschaftler im Zusammenwirken mit mehr als 20 Autoren aus Wissenschaft und Praxis wiederum vollständig neu bearbeitet und gegliedert worden, wobei zahlreichen neuen Erkenntnissen und Entwicklungen Rechnung getragen wurde. Somit liegt wieder eine aktuelle Ausgabe des unverzichtbaren Standardwerkes vor, das selbstverständlich auch bezüglich der geltenden Normen und gesetzlichen Bestimmungen auf den neuesten Stand gebracht wurde.

Ökologie und Wasserbau.
Von Michael Hütte (Herausgeber), Broschiert, 280 Seiten.

Das vorliegende Buch vermittelt hydrologische, hydraulische, morphologische und biologische Grundlagen einer naturgemäßen Gewässergestaltung. Die Darstellung zur Flora und Fauna mitteleuropäischer Fließgewässer beschreibt die Anpassungen dieser Organismen an ihren Lebensraum. Besondere Beachtung finden die Beispiele der modernen Fließgewässerökologie, wobei die Abfluß- und Feststoffdynamik sowie die vielfachen Wechselwirkungen des Fließgewässers mit Umland und Grundwasser hervorgehoben werden. Es werden mögliche negative Auswirkungen von Gewässerbau und Wasserkraftnutzung aufgezeigt und ökologisch orientierte (Gegen-)Maßnahmen vorgestellt. Das Buch wendet sich an Studenten, Lehrende und Praktiker aus den Bereichen Wasserbau und Gewässerökologie sowie an alle, die sich für Fließgewässer und deren Zustand interessieren.

Wasserbau und Wasserwirtschaft in Deutschland. Vergangenheit und Gegenwart.
Von Rolf Meurer, Gebundene Ausgabe, 358 Seiten.

Das Buch beschreibt die Entwicklung des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft in Deutschland von den Anfängen in der Römerzeit bis zur aktuellen Situation. Einschnitte in der historischen Entwicklung wurden häufig durch besondere Naturereignisse, durch Epidemien, durch den naturwissenschaftlichen und technischen Fortschritt und nicht zuletzt durch Politik und Rechtsetzung markiert. Der Leser erhält aus der chronologischen Darstellung vertieften Einblick in die Teilgebiete Wasserstraßen und Häfen, Talsperren, Wasserkraftanlagen, Hochwasserschutz, Küstenschutz, Wasserversorgung sowie Abwasserwesen und Gewässerschutz. Neben dem Rückblick auf ein faszinierendes Stück Technikgeschichte sind auch die Beschreibung des aktuellen Wissensstandes und seiner Anwendungen in der heutigen Praxis Anliegen des Buches. Kontroverse Aspekte bei der Interessenabwägung zwischen Wasserbau einerseits und Naturschutz und Landschaftspflege andererseits werden nicht ausgespart und spiegeln, etwa im Bereich des Gewässerbaus, das gewandelte Verständnis der Gesellschaft wider, das auch in der Gesetzgebung Niederschlag gefunden hat.

Fachbücher in englischer Sprache

Weitere Internationale Fachliteratur auf Anfrage,
oder suchen Sie selbst ...

deutsch englisch

[Top - Back - Home - Verlag - Anlagen - Fische - Kontakt]