Aquakultur Technologie
FISCHZUCHT & ZUBEHÖR

Messgeräte

Inhalt:english


Tester

WASSERDICHTE HANDTESTER für Aquaristik und Aquakultur

Wasserdichter Handtester (pH + ºC)Diese wasserdichten (IP67) Handtester (Länge 153 mm, Durchmesser 24 mm, Gewicht nur 45 g) mit Digitaldisplay sind ideal für die schnelle und unkomlizierte Messung für die Aquaristik und Aquakultur, sowie anderer Feldanwendungen. Die verschiedenen verfügbaren Modelle mit austauschbarer Elektrode und automatischer Temperaturkompensation, Messen die Leitfähigkeit oder Salinität (0-1999 µS od. 0,0-199,9 ppm), pH-Wert und Temperatur (0,00-14,00 pH und 0,0-50,0 ºC), oder das Redox-Potential (± 1000 mV) zu einem äußerst günstigen Preis. Die Messgeräte sind vom Hersteller kalibriert, können jedoch auch vom Anwender kalibriert werden und die Genauigkeit ist sehr hoch (0,1 od. 2 % od. mV), mit hoher Auflösung (1,00 bis 0,01). Das modulare Design erlaubt das einfache Austauschen der Elektroden und Batterien. Das robuste, wasserdichte und schwimmende Gehäuse verhindert das Eintringen von Wasser. Alle Handtestgeräte arbeiten mit herkömmlichen (3 x 1,5 V) Batterien und haben eine lange Lebensdauer.

 

AnalysekofferTESTKOFFER für die Wasseruntersuchung

Dieses Kompakt-Labor Kofferset ist ausgestattet mit Flüssig-Reagenziensätzen zur Farbkartenanalyse von: Sauerstoff, Säurebindungsvermögen, Härte, pH-Wert, Ammonium, Nitrit, Nitrat, Phosphat, und Temperatur.

Alle Bestimmungen sind auch einzeln oder als Nachfüllpackung erhältlich, sowie weiters Reagenzien für die Bestimmung von: Aluminium, Arsen, Blei, Chlor, Chlorid, Cyanid, Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Nickel, Sulfat, Sulfit, Zink, Zinn u.v.m.

Zurück nach oben


Photolyser

DIGITAL PHOTOMETER für viele Wasserparameter

Für die notwendigen manuellen Kontrollmessungen haben sich die Messgeräte dieser Photolyser - Baureihe bestens bewährt. Eine praxisgerechte Konzeption und ein hohes Leistungsvermögen zeichnet diese (CE-zertifizierten) Geräte aus. Durch den Aufbau der Geräte in Mikroprozessortechnik und die Nutzung bewährter Messverfahren wird ein Höchstmaß an Meßsicherheit und Bedienkomfort erreicht. Der Datenspeicher ermöglicht das Sammeln aller Messdaten und die Übertragung durch ein Archivierungssystem.

Photolyser KoffersetMit Hilfe der Bedienertastatur wird das jeweils gewünschte Meßverfahren und Arbeitsprogram aufgerufen. Im Display erscheint der jeweilige Meßparameter (bis 23) mit Dimensionsangabe. Ein akustisches Signal informiert über den Ablauf der Reaktionszeit des jeweiligen Meßverfahrens. Die Meßergebnisse werden über eine bedienergeführte Digitalanzeige angezeigt und können zur späteren Datenübertragung oder Ausdruck im Gerät gespeichert werden. Das Gerät ist mit einer busfähigen Schnittstelle RS-485 ausgerüstet und kann hiermit an ein Datenverarbeitungsystem angeschlossen werden. Über eine zusätzlich integrierte Schnittstelle RS-232 kann das Gerät auch an einen Drucker oder PC angeschlossen werden (Kabel als Zubehör lieferbar). Hierdurch ist es möglich, bis über 500 gespeicherte Meßwerte mit Datum und Uhrzeit für bis zu 16 Meßstellen zu archivieren. Die Messgenauigkeit und Anzeige erfolgt bis zu 2 Stellen hinter dem Komma. Das Gerät ist mit einem 0-Punkt-Speicher ausgerüstet, der eine laufende Neukalibrierung überflüssig macht. Das Gerät arbeitet mit 4 handelsüblichen 1,5 V Batterien, deren Kapazität vom Gerät selbsttätig überwacht wird. Alternativ können auch Akkus eingesetzt werden oder ein Netzteil (Zubehör).

Reagenzien/Meßbereich:
Aluminium 0-0,5 mg/l, Ammonium 0-0,5 mg/l, Brom 0-10 mg/l, Chlor 0-5 mg/l, Chlorid 0-250 mg/l; Eisen 0-5 mg/l, Gesamthärte 0-500 mg/l; Kupfer 0-1 mg/l, Mangan 0-0,03 mg/l, Nitrat 0-100 mg/l, Ozon 0-1 mg/l, Phosphat 0-4 mg/l; pH-Wert 6-8 und Säurekapazität 0-5 mmol, etc.;

Zurück nach oben


Messgeräte

WASSERDICHTE MESSGERÄTE für einfache Messungen

Waterproof  MeterBei der Entwicklung dieser neuen Serie von Messgeräten stand bewußt die Konzentration auf die wesentlichen Funktionen der Messtechnik im Mittelpunkt. Das pure Messen mit dem Fokus auf Präzision, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit, verpackt in einem bruchfesten ABS-Gehäuse 108 x 54 x 28 mm (LxBxH), Gewicht ca. 130-200 g (ohne Sensor) mit 4 gut bedienbaren Folientasten, ermöglicht erst das überragende Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese funktionalen Meßgeräte überzeugen darüber hinaus durch ihr modernes, ergonomisches Design, die staub- und wassergeschützte Ausführung (nach IP65/67) und das hintergrundbeleuchtete Display mit 3-zeiliger Anzeige (Genauigkeit: 0,5-1,5 % bzw. +/- 1 Digit bei einer Nenntemperatur von 25°C) sowie Batteriestatusanzeige, welche durch eine bruchsichere Scheibe geschützt ist. Die Geräte haben weiters Zusatzfunktionen wie: automatischen Min-/Max-Wert Speicher, Haltefunktion und eine Überkopfanzeige auf Knopfdruck. Diese preisgünstigen Handmessgeräte werden komplett einsatzfertig mit Batterien (Typ AA), Kabel und Sensor (12 mm Ø) geliefert. Gerätekoffer sind als Zubehör lieferbar.

Typ/Modell GEC-14 Leitwert-Meßgerät GPH-15 PH-Wert-Meßgerät GDO-16 Sauerstoff-Meßgerät GTE-17 Temperatur-Meßgerät
Meßbereich: Leitwert: 0 - 2000 µS/cm od.
0,00-20,00 mS/cm;
Salinität: 0,0 - 50,0 mg/l;
TDS: 0 - 2000 mg/l;
Temperatur: 0 - 100 °C;
PH-Wert: 0,00 - 14,00. Sauerstoff: 0,0 - 20,0 mg/l;
Sättigung: 0 - 200 %;
Temperatur: 0 - 40 °C.
Temperatur: -70,0 - 250,0 °C.
Elektrode: Graphit-Sensor mit ca. 1 m Kabel fest mit Gerät verbunden Gel-Sensor mit ca. 1 m Kabel und Stecker Galvanik-Sensor mit ca. 2 m Kabel fest mit Gerät verbunden Tauch-Sensor mit ca. 1 m Kabel und Stecker
Sonstiges: Automatische Temperaturkompensation;
Automatische Messbereichsumschaltung.

Option -
Kontrolllösungen.
Manuelle Temperaturkompensation.

Option -
Sensor für Tiefenmessung (tauchbar);
Pufferlösungen;
Reinigungslösungen.
Automatische Temperaturkompensation;
Manuelle Luftdruckkompensation;
Manuelle Salzgehaltskorrektur.

Option -
Schutzkappe für Sensor;
Elektrolytlösungen.
Automatische Abschaltfunktion
einstell- und deaktivierbar;
Akustische Alarmfunktion;
Gehäuse
in gelber Farbe.
Option -
Einstechsensor (1,5 od. 3,0 mm Ø);
Oberflächensensor (2,3 mm Ø);
Einschraubsensor (6,0 mm Ø).

 

ELEKTRONISCHE MESSGERÄTE für zahlreiche Wasserparameter

GMH MeterAlle diese elektronischen Geräte der Serie GMH mit Gehäuseabmessungen von 142 x 71 x 26 mm (LxBxH) und einem Gewicht von ca. 155/255/300 g (inkl. Batterie/Sonden), verfügen über eine vierstellige LCD Doppelanzeige für Meßwert und Temperatur (Genauigkeit +/- 1 Digit), Min-/Max-Wert Speicher, frei einstellbare automatische Abschaltfunktion (1-120 min), Haltefunktion, Folientastatur, automatische Temperaturkompensation (Bezugstemperatur 25°C), 12 mm Ø Messonden, serielle Schnittstelle, 9 V  Batterie (Stromverbrauch ca. 4-5 mA) mit Batteriewechselanzeige, sowie zusätzlicher Netzgerätebuchse und integriertem Aufstell-/Aufhängebügel. Die Meßgeräte GMH-34 bis GMH-36 sind auch in wasserdichter Ausführung, mit oder ohne Alarm- und Loggerfunktion lieferbar.

Typ/Modell GMH-33 Strömungs-Meßgerät GMH-34 Leitwert-Meßgerät GMH-35 PH-Wert-Meßgerät GMH-36 Sauerstoff-Meßgerät
Meßbereich: Strömung: 0,05 - 5,00 m/sec.

Option -
Luftfeuchtigkeit: 0,0 - 100,0 % r.F.;
Lufttemperatur: -40,0 - 120,0 °C.

Leitwert: 0 - 2000 µS/cm od.
0,0-200,0 mS/cm;
Salinität: 0,0 - 70,0 g/kg;
TDS: 0 - 1999 mg/l;
Wiederstand: 0,005 - 100,0 kOhm;
Temperatur: 0,0 - 100,0 °C.
PH-Wert: 0,00 - 14,00;
Redox (ORP): -1999 - +1999 mV;
Härte: 0,0 - 70,0 rH.

Option -
Temperatur: 0,0 - 150,0 °C.
Sauerstoff: 0,00 - 60,00 mg/l;
Sättigung: 0,0 - 600,0 %;
Luftdruck: 10 - 1200 hPa;
Temperatur: 0,0 - 50,0 °C.
Elektrode: Anemo-Sensor mit ca. 5 m Kabel und Stecker Graphit-Sensor mit ca. 1 m Kabel fest mit Gerät verbunden KCL-Sensoren mit ca. 1 m Kabel und Stecker Galvanik-Sensor mit ca. 2 m Kabel und Stecker
Sonstiges: Luftsensor als Zubehör;
Windmessung auf Anfrage;
Teleskopelektrode auf Anfrage.
Automatische Temperaturkompensation;
Automatische Zellkorrektur.
Automatische Temperaturkompensation (Option);
Automatische Puffererkennung.
Automatische Temperaturkompensation;
Automatische Luftdruckkompensation;
Manuelle Salzgehaltskorrektur.

DATENERFASSUNGSSYSTEM für Meßgeräte der GMH Serie

In Verbindung mit einem PC, einem Gerät der GMH-Serie, dem Schnittstellenkonverter (Zubehör) und dieser Software, läßt sich ein komfortables und äußerst preiswertes Meßdatenerfassungssystem aufbauen (Aufzeichnungen über mehrere Jahre möglich). Daten werden über die serielle Schnittstelle “COM1” oder “COM2” der PC’s eingelesen - ein PC-Steckplatz wird nicht belegt.
Die Software beinhaltet 2 Funktionsmodule:
“Schreiber” - Darstellung der Meßwerte als y/t-Diagramm;
“Datenanzeige” - Einlesen von gespeicherten Meßwerten u. Darstellung als y/t-Diagramm;

 

MIKROPROZESSOR MESSGERÄTE für professionelle Überwachung

OxyScan 300 "Laboratory" mit Kunststoff-SauerstoffsensorDiese weiterentwickelten Messgeräte wurden speziell dem Bedarf in der Aquakultur und Limnologie angepasst. Durch das kompakte (L x B x H 165 x 83 x 34 mm, ca. 305 g) spritzwassergeschützte Gehäuse (IP 54), die sehr lange Standzeit (physikalisch ca. 2 Jahre) der Sensoren (Standardsensor aus Kunststoff, 14 mm Ø, 150 mm lang) mit 1,5 m Anschlusskabel, und der Lieferung mit NiMH-Akkus (2 x AA Mignon) und USB-Kabel mit Netzteil im praktischen Kunststoffkoffer, sind sie hervorragend für den Labor- und Freilandeinsatz geeignet. Das große Grafikdisplay mit Multianzeige ermöglicht ein schnelles einfaches Ablesen der Messwerte. Die Kalibrierung erfolgt auf Knopfdruck mit Hilfe der mitgelieferten Kalibrier-kammer automatisch. Die kurze Polarisationszeit (ca. 30 sec.), die geringe Strömungsempfindlichkeit (1 % bei 5 cm/sec.), sowie die automatische Temperatur- und Luftdruckkompensation ermöglichen einfaches und schnelles arbeiten. Um Messpunkte geografisch zuordnen zu können, sind die Geräte wahlweise mit/ohne eingebautem GPS erhältlich.
Die modernen Geräte verfügen über einen elektronischen Kompass, einen Datenlogger mit einstellbarer Start-/Stoppzeit und Messintervallen zwischen 5 Sek. und 10 Min., einer automatischen Speicherung aller Messwerte (ca. 3 Monate bei Batteriebetrieb, auch Netzbetrieb möglich), einem großen internen Datenspeicher (32000 Speicherplätze), sowie Einzelmesswertspeicherung auf Tastendruck (1000 Speicherplätze). Weiteres eine Regelfunktion mit Funk-Schaltausgänge für bis zu 4 handelsübliche Funksteckdosen mit separater Zweipunktregelung nach Sauerstoff, Temperatur oder Luftdruck, zwei zusätzlichen Alarmausgängen die einen Funksignalgeber bei Über- oder Unterschreiten der eingestellten Werte einmalig oder mit einstellbarem Intervall auslösen, sowie zwei weiteren Kanälen für optischen und/oder akustischen Alarm am Messgerät. Das stromsparende, transflektive Graphikdisplay mit Hintergrundbeleuchtung, erlaubt beste Ablesbarkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung (Kontrast einstellbar), und aktiviert sich automatisch wenn das Gerät bewegt wird (abschaltbar). Der Signalton (Alarm- und Tastenklick) ist in Lautstärke und Frequenz einstellbar. Die PC-Software zur Datenvisualisierung und für Datenexport ist enthalten (mit kostenlosem Online-Update). Edelstahlsensoren (4,7 bis 5,4 mm Ø, 80-400 mm lang) mit 3 bis 10 m Anschlußkabel (auch andere Kabellängen) sind als Ausrüstoptionen erhältlich.

Typ/Model OxyScan "Outdoor" OxyScan "Laboratory"
Meßbereich: Sauerstoff: 0,00-25,00 mg/l und 0,00-250,00 %sat,
Temperatur: 00,00-60,00 °C;
Luftdruck: 50,00-1150,00 mbar;
Sauerstoff: 0,00-25,00 mg/l und 0,00-250,00 %sat,
Temperatur: 00,00-60,00 °C;
Luftdruck: 50,00-1150,00 mbar;
pH-Wert: 00,00-14,00 oder
Redoxpotential: -500-+500 mV;
Genauigkeit: +/- 1 digit
(0,01 mg, 0,1 %, 0,1 °C, 0,5 mbar)
+/- 1 digit
(0,01 mg, 0,1 %, 0,1 °C, 0,5 mbar,
0,1 pH, 0,3 mV)
Optionen: GPS;
Messkabelverlängerung.
GPS;
Messkabelverlängerung;
PH/Redox-Sensor;
Edelstahl Sauerstoffsensoren;
Optischer Laser-Sauerstoffsensor mit Leitwertmessung;
Anschlussbox für bis zu 4 Sauerstoffsensoren.

 

OPTISCHER SAUERSTOFFSENSOR zum Anschuss an Systeme oder ComputerOptischer Sauerstoffsensor

Diese Neuentwicklung ist der erster optischer Sauerstoffsensor mit SCS-Schnittstelle (Simulation Clark-Sensor), wodurch eine perfekte Integration in bestehende Systeme ermöglicht wird. Er ist somit auch der ideale Ersatz für Ihre bisherigen Sauerstoffsensoren. Durch die SCS Schnittstelle (galvanisch getrennt) abwärtskompatibel zu herkömmlichen Sauerstoffsensoren, arbeitet er mit klassischen Transmittern zusammen. Zusätzlich kann dieser Sensor über den 4-20 mA Stromausgang direkt mit einem Prozessleitsystem (SPS) verbunden werden. Als Zubehör ist ein PC-Adapter (USB-RS485) erhältlich wodurch der Sensor direkt an einen Computer angeschlossen werden und von dort aus konfiguriert werden kann (Software kostenos), wobei nur ein Netzteil (12 V) benötigt wird und das externe Messgerät entfällt. Die Kalibrierung ist einfachst und nur einmal durchzuführen, da die Kalibierungsdaten im Sensor gespeichert werden. Die robuste und einfach tauschbare Sensorkappe hat eine Garantie von mit 2 Jahren. Sie ermöglicht sofort stabile Werte, hat eine geringe Drift, rasche Ansprechzeiten und dies unabhängig von der Anströmung. Der Sensor hat auch keine Empfindlichkeit gegenüber H2S oder CO2 und eine automatische Temperaturkompensation und Fehlerdiagnose. Messbereich 0-20 mg/l, 0-200 % Sat., Genauigkeit (bei 25° C) +/- 1 %, Nachweisgrenze 0,1 %, Ansprechzeit < 60 s, Temperaturbereich -5 bis +50 °C. Zum Einbau in Messarmaturen kann der Sensor optional mit einem 1" Prozessgewindeanschluss geliefert werden. Der Sensor aus PVC (Durchmesser 20-30 mm) ist mit einem IP68 Anschlussstecker oder mit Festkabel in unterschiedlichen Längen lieferbar. Für die Fischzucht gibt es eine robuste Version für den rauhen Einsatz bis 20 m Wassertiefe. Ein Mess- und Regelsystem (für bis zu 8 Sensoren) ist als Zubehör lieferbar.

 

GasdruckmessgerätGASDRUCKMESSGERÄT zur Bestimmung der Gesamtgassättigung

Mit diesem neuen "Saturometer" Handmeßgerät (Schutzklasse IP65, mit Hintergrundbeleuchtetem Display) kann der Luftdruck und der Differenzdruck bzw. Gesamtgasdruck im Wasser bis zu 250 hPa bzw. mbar (Anzeige auch in % Über- oder Unterdruck) genau und zuverlässig auf 1 hPa bestimmt werden. Das Gerät arbeitet mit einer handelsüblichen 6 x 1,5 Volt Lithiumzellen, deren Kapazität vom Gerät selbsttätig überwacht wird. Auf Wunsch ist das Gerät auch mit 1-9 V Ausgang lieferbar. Der wartungsfreie, versigelte Sensor (Schutzklasse IP67, Signalausgang 0-5 V, Spannungsversorgung 9-32 V) ist so konstruiert, daß er sowohl mit alsauch ohne Schwimmer eingesetzt werden kann. In der mitgelieferten Broschüre finden sich Hinweise zur Bekämpfung eines gegebenenfalls vorhandenen Gasüberdrucks. Optional ist am Gerät auch ein Sensor für pH-Wert und die Kohlendioxid- und/oder Sauerstoffmessung anschließbar.
Permanente Gasübersättigung kann tödich für Fische sein und kann viele Ursachen haben. Gasblasen an sich verursachen eine Reihe von direkten Schäden wie Läsionen und Embolien. Diese an sich schon gefährlichen Probleme führen aber in jedem Fall zur Schwächung der Immunabwehr und öffnen Sekundärinfektionen (Viren und Bakterien etc.) den Weg. In Experimenten wurde nachgewiesen, daß schon eine minimale Dauerbelastung mit Gasüberdruck zu einer erheblichen Schwächung und Immunabwehr der Fische führt. So zeigt ein mit IPN-Viren infizierter Fischbestand nach 90 Tagen 10-15 % Verluste, wogegen Fische aus dem gleichen Bestand bei zusätzlichem leichtem Gasüberdruck im selben Zeitraum bis zu 65 % Ausfälle zeigten.

Zurück nach oben


Regler

MODULARES MULTIPARAMETER Mess- und Steuerungssystem

Modulares Multiparameter Mess- und RegelsystemDieses Gerät ist ein hochmodernes, modular aufgebautes System, welches keine Wünsche bei der automatischen Überwachung und Regelung aller wesentlichen Wasser- und Beleuchtungswerte für Süss- und Seewasser offen lässt. Dabei können Sie individuell ein System zusammenstellen, das Ihren persönlichen Anforderungen und finanziellen Möglichkeiten entspricht. Egal, ob Sie in einer Grundausstattung preiswert Beleuchtung, Temperatur und pH-Wert in Ihrem Becken überwachen und steuern, oder alle denkbaren Zusatzfunktionen automatisieren möchten. Neben umfangreichen Zeitsteuerfunktionen stehen Ihnen Messmodule für Sauerstoff, Temperatur, Luftdruck, Leitfähigkeit, pH-Wert, Redox-Potential, und Pegel (Füllstand), zur Verfügung. Weitere Module sind in Planung. Bis zu acht dieser Module können an das System in beliebiger Kombination angeschlossen werden. Es ist daher z. B. möglich den pH-Wert mehrfach zu messen (z. B. in einem Kalkreaktor und im Fischbecken) oder sogar mehrere Becken unabhängig voneinander zu steuern. Bei der Entwicklung dieses Systems haben unsere Ingenieure immer höchste Priorität auf eine einfache, benutzerfreundliche Bedienung gelegt. Dabei ist eine intelligente Menüsteuerung entstanden, die ihresgleichen sucht. Nun, es leuchtet sicherlich ein, dass z. B. die Programmierung einer Regelung oder einer Zeitschaltuhr nur sinnvoll ist, wenn damit auch eine Aktion ausgelöst werden kann. Eine Aktion (z. B. das Einschalten eines Magnetventils) kann jedoch nur über einen Schaltausgang (Schaltsteckdose) aktiv werden. Genau an dieser Stelle setzt die intelligente Menüsteuerung an. Denn das System erkennt, welche und wie viele Komponenten (Messmodule, Schaltsteckdosen) an ihm angeschlossen sind und baut daraufhin sein Menü auf.
Es können bis zu vier Steckdosenleisten à 4 Steckdosen an das Basissystem angeschlossen werden. Das bedeutet 16 gesteuerte Steckdosen (z.B. für Belüfter, Pumpen oder Lampen), die für höchst realistische Simulationen auch dimmbar erhältlich sind. Bis zu 32 Zeitschaltfunktionen (mit Wochentag-Funktion) lassen sich programmieren. Die kürzeste Schaltzeit beträgt lediglich 1 Sekunde. Damit lassen sich zum Beispiel geringste Mengen Spurenelemente mit Hilfe einer Dosierpumpe (als Zubehör erhältlich) gleichmäßig und automatisch zuführen. (Die Dosierpumpe fördert in der kleinsten Einstellung nur 0,075 ml in der Sekunde.) Die Intervallfunktionen lassen sich individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Intervalldauer kann getrennt für die Aktiv- und Passivphase festgelegt werden, wobei bei beiden eine Zufallsvariante (Zeit) angegeben werden kann. Mit der umfassenden Tag/Nacht-Simulation wird die Beleuchtung des Fischbeckens optimiert und zu einem Kinderspiel. Hiermit lassen sich verschiedenste Ein- und Ausschaltzeiten der Beleuchtung festlegen. Falls die eingesetzte Beleuchtung ''dimmbar'' ist, kann ein Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang simuliert werden. Es ist sogar möglich, den Sonnenauf-/Untergang einer bestimmten Region der Erde (durch Eingabe von Breiten- und Längengrad) zu simulieren. Auch der Zeitraum der Nachtabsenkung (pH-Wert, Temperatur, Strömung etc.) wird mit dieser Funktion ermöglicht. Die integrierte Mondphasensimulation lässt keine Wünsche offen. Dabei können Sie zwischen zwei Varianten wählen. Einer praxisnahen für den ''Aquarianer'' und einer echten Simulation des Mondlichtes (z. B. Korallenzucht), bei der sowohl die Länge als auch die Intensität der Lichtstärke berücksichtigt wird. Es ist sogar möglich, die Mondphase einer bestimmten Region der Erde (durch Eingabe von Breiten- und Längengrad) zu simulieren. Sehr umfangreich sind auch die vielfältigen Varianten der Strömungssimulation, wie z. B. pulsierende Wellen oder Ebbe - Flut. Unabhängig davon wie groß das Fischbecken ist oder welche noch so außergewöhnliche Form es hat, für jedes Becken kann man mit dieser, bis ins letzte Detail durchdachten Simulation, eine optimale Strömung erzeugen. In der Programmierstufe ''Profi'' können mit einem Mess- und Regelmodul bis zu acht verschiedene Regelungen durchgeführt werden. Fallbeispiel: Bei 25° C wird Steckdose 1 mit einer Heizung aktiviert. Sinkt die Temperatur weiter auf 24,5° C, schaltet sich ein Heizstab auf Steckdose 2 zu. Sollte die Temperatur in Ihrem Becken zu hoch werden, kann ein Lüfter/Kühlgerät bei 27°C auf Steckdose 3 eingeschaltet werden. Bei all diesen Funktionen können Sie zusätzlich unterschiedliche Werte für Tag/Nacht und Sommer/Winter eingeben. Sämtlichen Regelungen, können untere und/oder obere Alarmpunkte zugeordnet werden (mit Ausnahme des Pegels, bei welchem für maximale Sicherheit ein zeitlicher Alarm angegeben werden kann). Akustischen, optischer und externer Alarm (als Zubehör).
Automatische Kalibrierung mit Sensortest (bei pH, Redox, Leitwert, Sauerstoff). Anzeige von Salzgehalt, Dichte oder mS im Meerwasser (nur mit Leitwertmodul). Alle gemessenen Werte können im Basissystem in frei definierbaren Zeitabständen gespeichert und zum PC übertragen werden. 2000 Messketten (eine Messkette besteht aus Datum, Uhrzeit und den Werten aller angeschlossenen Sensoren) können somit gespeichert werden. Ein erforderliches Verbindungskabel ist als Zubehör erhältlich. Die Software zur Übertragung der Daten auf den PC können Sie kostenlos downloaden. Mit Hilfe eines PCs können so bequem langfristige Tendenzen und Abhängigkeiten zwischen verschiedensten Faktoren in Ihrem Aquarium erkannt werden. Ein PC-Programm für komfortable Datenauswertung (Graphik, Datenbank, Tabellen, Online Anzeige usw.) befindet sich in der Entwicklungsphase. Zukunftssicher durch Update-Funktion: Da das gesamte System ständiger Weiterentwicklung unterliegt, haben Sie die Möglichkeit mit einem PC via Internet die neusten Programme (Funktionen) einzuspielen. Das bedeutet: Sie sind immer auf dem neuesten Stand und das zu einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis.

 

MULTICONTROL für Überwachung und Steuerung

Multikontrolkanal ÜberwachungssystemEine automatische Messung, Überwachung und Steuerung reduziert den Arbeitsaufwand und die Informationslücke die bei manueller Datenaufnahme besteht und erlaubt den Betrieb von Belüftern oder Sauerstoffeintragungssystemen genau dann wenn diese gebraucht werden. Eine der größten Vorteile von automatischen Überwachungssystemen ist, dass diese genau arbeiten und gleichzeitig die menschlichen Fehlerquellen ausschalten. Eine kontinuierliche Messung, Überwachung und Steuerung erlaubt auch die Schaffung von idealen Bedingungen für das Wachstum und die Produktion der Fische, und reduziert dabei gleichzeitig den Stress für beide - Fische und Personal.
Dieses kompakte System kann als alleinstehendes, kabelloses und solarbetriebenes Multikontrolanalge für Gehege, Teiche, Becken oder Fließkanäle verwendet werden. Falls mehr als eine Erfassungsstation an eine Basisstation angeschlossen werden, konfiguriert sich das System automatisch als Netzwerk und sendet die Informationen mit geringen Energieverbrauch kabellos an die Basistation. Diie Basisitaton befindet sich üblicherweise in einem Kontrollraum (Büro) und ist über USB-Kabel an einen PC angeschlossen. Sie sendet die Daten über USB-Kabel auch an einen anschließbaren PC, wo die Ergebnisse auch aufgezeichnet und gespeichert werden können. Die Basis hat zwei Alarmausgänge, so daß sie einfach an eine Wählanlage oder Lokalalarm angeschlossen werden kann. Das System funktioniert aber auch ohne PC. Die großen Kristallanzeige der Erfassungseinheit zeigt die Werte für Sauerstoff und Temperatur kontinuierlich an. Alarm und Sensor werden an der Basisitation angezeigt. Es können bis zu 50 Erfassungsstationen an eine Basisitation angeschlossen werden, um ein Ketzwerk mit bis zu 100 Sensoren/Kanälen ohne Installationskosten herzustellen.
Die Erfassungsstation ist spritzwassergeschützt (IP65), solar- und funkbetrieben und hat eine eigene Batterie für eine Betriebszeit bis zu 3-6 Monate ohne Solarstrom, mit Solarstrom ist die Station mindestens für 5 Jahre autark. Sie ermöglicht bis zu 2 Sauerstoffsonden mit Temperaturerfassung anzuschließen und hat 2 Digitaleingänge und 2 Schaltausgänge. Die Einheit übermittelt die Daten per Funk bis zu 300 m, bei weiteren Distanzen bis zu 3 km kann ein Repeater dazwischen geschaltet werden.
Die robusten und einfach zu verwendenden Sonden (60 mm Ø) werden mit herkömmlichem 2-poligem Kabel das jede Länge (bis 1000 m) haben kann angeschlossen und benötigen selbst keine Stromversorgung. Die Reinigung der Sensormembranen (mit einem Tuch oder Stoff) ist, neben einer gelegentlichen Kalibrierung, die einzige notwendige Routinearbeit.

 

REGELANLAGE zur Wasser- oder Energieeinsparung

Mit diesem elektronischen Vorschaltgeräten können der Wasserzufluß oder angeschlossene Belüfter und Pumpen etc. stufenlos in der Leistung, je nach Fischbesatz und Sauerstoffgehalt eingestellt bzw. geregelt werden. In der Praxis wird die volle Leistung nicht immer benötigt, daher eignen sich diese Geräte hervorragend  um den Wasserzulauf oder die Energiekosten bei Becken, Teichen oder Aquarien zu senken und regeln und damit laufende Betriebskosten zu sparen. Mit dem Handrad des Prozentwählers kann die Intervallschaltung stufenlos zwischen 0 bzw. 3 und 97 bzw. 100 % eingestellt werden. Der Intervalltakt beträgt bei jeder Einstellung ca. 8 Minuten (z.B.: bei der Einstellung 3 % ist das angeschlossene Gerät oder Wasserhahn, je Stunde 3 Minuten lang in Betrieb bzw. offen). Die Geräte werden komplett mit Kabel und Stecker (230 V) geliefert und sind für jeweils 1 oder 2 Anschlüsse für Wasser (mit Magnetventil) oder Strom (mit Alarmeingang) erhältlich.
Die Anlage für Wasser ist so konstruiert daß bei einem eventuellen Stromausfall das Magnetventil offen bleibt, und ist für 1/2 oder 3/4 Zoll Anschlüsse verfügbar.
Die Anlage für Strom ist so konstruiert daß über 2 Regler unabhängig (durch automatischen Dämmerungsschalter) für Tag und Nacht eingestellt werden kann, und ist für eine Anschlußleistung bis 2,2 kw geeignet. Zusätzlich können am Alarmeingang Durchflußwächter, Niveaumesser oder Sauerstoffsonden (alle Zubehör) angeschlossen werden.

Weitere Mess-, Überwachungs- und Regelgeräte auf Anfrage!

Qualität ist unser Erfolg ... und Ihr Gewinn!

[Top - Back - Home - Anlagen - Fische - Bücher - Kontakt]