Aquakultur Technologie
FISCHZUCHT & ZUBEHÖR

Netzgehegeanlagen

Inhalt:english


Schwimmpontons

Maritime Technic - Ponton SystemSCHWIMMSTEGANLAGEN für Wassersport, Aquakultur und Umweltschutz

Weltweite 25jährige Erfahrung im Bereich der Schwimmkörpertechnik, ein neues hochentwickeltes technisches Konzept und die Anwendung modernster Produktionsverfahren sind die Grundlage des neuen, äußerst variablen "Maritime Technic" Ponton-Baukasten-Systems. Durch Ausnutzung des physikalischen Gesetzes der Kohäsion (Trennungswiderstand) in Verbindung mit selbständig geregeltem Fluten ist es gelungen, eine nie dagewesene Stabilität und Sicherheit auf dem Wasser zu erreichen. Diese Stabilität bei hoher Belastbarkeit kann zusätzlich von einem Fender-Randelement unterstützt werden. Die einzelnen Elemente sind mit einem Gewicht von ca. 6,2 kg leicht zu handhaben und gewährleisten eine enorme Tragfähigkeit von 360 kg/m2. Sie bestehen aus einem hochwertigen UV-stabilisierten, verrottungsfesten Kunststoff mit praktisch unbegrenzter Lebensdauer! Standardfarben sind grün oder blau, weitere Farben sind ab 1.000 Pontonelemente realisierbar. Bei Abmessungen von 50 x 50 x 50 cm, ist das Freibord standartmäßig etwa 40 cm. Die Montage erfolgt (mit einem Montageschlüssel) auf einfachste Weise, indem jeweils vier Elemente (= 1 m2) über die Verbindungslaschen mit einem Bolzen verbunden werden und so dem System einen exakten, stabilen Verbund sichern.
Den Varianten in der Grundrißgestaltung und in den Abmessungen sind dadurch keine Grenzen gesetzt (Baukastenprinzip), bestehende Pontonanlagen können so auch jederzeit erweitert bzw. verändert werden und sind dadurch besonders wertbeständig. Das absolut wartungsfreie Maritime Technic-System ist frostsicher, seewasser- und säurebeständig und somit ganzjährig im Wasser belaßbar, sowie auch leicht herauszunehmen und stapelbar. Das ergibt hohe Wirtschaftlichkeit mit keinerlei Folgekosten. Durch sein Profil ist Tritt- und Rutschsicherheit gegeben. Da es zu keiner Verwitterung wie bei herkömmlichen Stegen aus Holz kommen kann, besteht auch keine Verletzungsgefahr durch Splitter, rostige Nägel, scharfe Kanten oder morsches Holz. Anders als geschlossene Auftriebskörper, ist dieses System auch sicher gegen Pfahlwürmer und Schiffsbohrer (Teredinidae) und wird bei Sonneneinstrahlung nicht aufgewölbt. Das Material is recyclebar und umweltfreundlich, es trägt in hohem Maße zur Reinhaltung der Gewässer bei und fügt sich dem jeweiligen Landschaftsbild in harmonischer Weise ein.
Randschienen, Badeleitern, Geländerpfosten, Bootsklampen und -ösen, sowie perfekt auf das System abgestimmte Verankerungsmöglichkeiten für alle Gegebenheiten, die an beliebiger Stelle montiert werden können, runden den Zubehörsektor sinnvoll ab. Als erweitertes Zubehör sind verschiedene Fender, Anker, Ketten, Seile und Zugangsrampen, sowie Wasserrutschen und Sprungbretter und für Marinas auch Beleuchtungssäulen (mit oder ohne Stromverteiler) sowie Wasserzapfanlagen (mit oder ohne Münzabgabeautomaten) lieferbar.

Zurück nach oben


Gehegeanlagen

RUNDE NETZGEHEGE für alle Gegebenheiten

Runde NetzgehegeWir liefern eine breite Palette an einzel, doppel und tripple Gehegeringen, die aus Polyethylen Rohren (HD-PE 80-100) von 200 bis 450 mm Ø gefertigt sind. Klemmen und Geländesteher aus verzinktem Stahl oder gespritztem Kunststoff werden dabei üblicherweise alle 2-3 m montiert. Der Handlauf ist aus Polyethylene (110-160 mm Ø) hergestellt. Die speziell angefertigten Gehege haben einen Durchmesser von 10-60 m (32-189 m Umfang) und sind für alle Wetter- und Wasserbedingungen, von der geschützten Buicht bis zum offenen Meer, geeignet. Eine Sicherheitskette innerhalb des äußeren Rings und Abteilschotten innerhalb des inneren Rings, sind als Sicherheitsoptionen verfgbar. Zusätzlich ist ein Decksteg auf den Rohrringen erhältlich. Ein Schutznetzsteher, ein Totfischsammler und ein Sinkrohrring sind als Zubehör lieferbar. Die Gegehe werden in Teilen geliefert und vor Ort zusammengeschweißt.

Herkömmliche rechteckige Gehegeanlagen in jeder Dimension bauen wir basierend auf unserem:

 

STURMSICHERE GROSSGEHEGE für die Fischproduktion im offenen Meer

Großgehege Layout

Dieses "Vineta" Gehegesystem wurde für die ganzjährige, kommerzielle Produktion von Fischen (wie: Meerbrassen und -barsche sowie Salmoniden) im offenen Meer konzipiert. Um eine Beschädigung durch Sturm und Wellen zu verhindern und um bessere Bedingungen für die Fischproduktion zu erreichen, kann die gesamte Gehegeanlage einfachst (4-40 m tief) unter die Wasseroberfläche abgetaucht werden.
An der Oberfläche schwimmend übersteht das Gehegesystem (mit Personen - Windstärke 3) ohne Personen - Windstärke 6 und Wellen bis 6 Meter Höhe. Untergetaucht kann es Windstärke 9 und Wellen bis zu 8-9 Meter Höhe ohne Schäden überstehen.
Das System besteht aus einem Gehegegerüst und einem Gehegenetz sowie einem automatischen Futtersilo sowie der Steuerungs- und Überwachungstechnik. Um das Gehege vertikal in der Wassersäule zu bewegen und zu fixieren ist es mit einem speziellem Aufriebskammer- und Ballasttanksystem ausgestattet. Horizontal wird das Gehege von einem speziellen Ankersystem mit Ankerketten und Seilen in Position gehalten.
Die Form des gesamten Systems und alle Einzelteile wurden so ausgeführt um den möglichst geringsten Strömungswiederstand zu erzeugen.
Das Gehegegerüst ist nach den "Bedingungen für den Bau und die Klassifizierung von Unterwasserfahrzeugen, -geräten und Systemen" gebaut und durchläuft Tests und Kontrollen in der Erzeugerwerft. Das fertige Produkt kann mit dem Zertifikat des offiziellen "Maritime Schiffsregisters" ausgestattet werden.
Der axiale Durchmesser beträgt 20,12 Meter und die Gesamthöhe (inklusive 2.000 m3 Gehegenetz) beträgt 12,1 Meter. Der Tiefgang beträgt minimal (bei Montage) 0,8 Meter und maximal (inklusive 2.000 m3 Gehegenetz) 8,6 Meter. Das Gewicht beträgt 16,2 t. Alle Einzelteile sind vormontiert oder markiert und in Pakete oder Kisten verpackt, welche im Standard 40 Fuß Container transportiert werden können.

Das Basismaterial des (Polygon) Stahlgerüsts besteht aus kohlenstoffarmen zusammengeschweißten Stahlrohren, welche zusammengeflanscht werden. In der Aufsicht bildet das dreidimensionale Stahlgerüst ein gleichmäßiges Neuneck (Nonaheadron), mit drei schrägen Verbindungsbrücken von außen zum im Zentrum befindlichen Futtersilo. Die obere Stahlstuktur (120 mm Durchmesser) ist mit Serviceplattformen und Stegen (500 mm breit) mit Relingstützen (1.000 mm hoch) und entfernbare Handläufe ausgestattet. Die vertikalen Stahlelemente (720 mm Durchmesser, 2.250 mm Lang) dienen als dauernde Auftriebskörper, Ballast- und Kompensationstanks. Auch ein Temperatur- und Tiefensensor sind dort platziert. Von den 5.980 mm langen horizontalen Stahlelemente der unteren Struktur (478 mm Durchmesser) sind 6 Stück als Hauptballasttanks und 3 Stück als Druckluftzylinder ausgelegt. Drei Landungsdocks mit Holzleitwerk ermöglichen das Anlegen eines Servicebootes. Die Erfahrung mit Unterwasseranlagen hat gezeigt daß das Absenken unter die Wasseroberfläche der effektivste und beste Schutz vor Korrosion ist. Durch das zusätzliche Heißverzinken wird praktisch (ohne Reperatur oder Austausch) eine Lebensdauer von mindestens 20 Jahre erreicht.
Das automatische Unterwasser-Fütterungssystem in der Mitte des Geheges ist für die Lagerung und Verteilung von Futter für einen unabhängigen Betrieb für 7-30 Tage ausgelegt. Es besteht aus einem wasserdichten konisch-zylindrischen Futtersilo (1.412 mm Durchmesser und 2.890 mm Hoch) mit 3.000 Liter (für durchschnittlich 2 Tonnen Futter) und dem automatischen Futterverteiler (mit Mikroprozessor) mit einem Fütterungsvolumen von 5 Liter je Fütterungsintervalle. Druckluft wird von den Druckluftbehältern über Rohrleitungen angezapft, welche vom Kompressor (min. 150 l/min) des Servicebootes wieder aufgefüllt werden. Im oberen Bereich des Futterautomaten sind noch Ventile, eine Kontrolleinheit und (24 Volt, 125 Ah) Batterien untergebracht. Das System ist aus   korrosionsbeständigem (6-8 mm starkem) Stahl und anderem Metall gefertigt.
Um das Gehege in der Wassersäule auf und ab zu bewegen und zu stabilisieren ist es mit verschiedenen Ballasttanks ausgestattet, welche durch kontrollierte Druckventile geflutet und durch Druckluft (5-10 kg/cm3) entleert werden können. Der gesamte Prozess des Auf- und Abbewegens wird durch einen Tiefensensor dessen Display sich im Serviceboot oder über eine Akustikanlage welche sich an Land befindet, überwacht.
Um bei Stürmen (bis Windstärke 8-9) Sicherheit und Schutz für die Kontroll- und Überwachungssysteme des Geheges zu gewähren wird die zylindrische Signalboje den gegebenen Situationen angepasst. Sie darf im Winter auch (bis 50 cm) einfrieren. Druckluft und Energie für das Gehege wird durch flexible Schläuche und Kabel von der Signalboje aus geliefert. Zusätzlich ist die Antenne (mit einen Reichweite bis 10 km) des Unterwasser Kontroll- und Überwachungssystems dort angebracht. Blinklichter und Reflektoren (auch am Futtersilo) gewähren Sicherheit im Dunklen.
Um das Gehege im Gewässer (einer Tiefe bis 50 m) sicher zu verankern ist es mit einem speziellen Ankersystem bestehend aus Ankerleinen, Ankerketten und 3 Ankersteinen (Gewicht jeweils 3-10 t), ausgestattet. Die Ankersteine sind nicht in der Lieferung enthalten, werden aber (vom Kunden nach unseren Plänen) vor Ort hergestellt. Das Ankersystem wird den jeweiligen hydro-meteorologischen Situationen je nach Ankerstelle angepasst.
Das Gehegenetz mit einem Produktionsvolumen von 1.000 bis 2.000 m3 wird aus Kapron oder Nylon gefertigt. Das Gehegenetz wird durch spezielle Führungs- und Halteleinen innerhalb der Stahlkonstruktion plaziert. Für den Ausfang der Fische ist das Gehegenetz auch mit einem zusätzlichen Leinensystem und transportablen Handwinden ausgestattet, welche das Heben des Gehegebodens ermöglichen. Tote Fische werden mit einem speziellen Korb unter Hilfe einer Winde aus dem Gehege entfernen.

 

BELEUCHTETE NETZGEHEGEANLAGEN für die Setzlingsproduktion mit lebenden Zooplankton

Beleuchtete Netzgehegeanlage für die JungfischaufzuchtWeltweite 20-jährige Erfahrung im Bereich der Planktonforschung und Setzlingsproduktion mit Zooplankton, sowie zahlreiche Testjahre unter verschiedenen Umweltbedingungen im Meer- und Süßwasser, sind die Grundlage der neuen „UWG - Solar“ Netzgehegeanlagen. Diese Produktionsmethode basiert auf einer Planktonfütterung in natürlichen stehenden Gewässern (wie Meeresbuchten, Fjorde, Lagunen, Seen und Teiche), wobei die Nährtiere mit einer Lichtquelle, die sich im Zentrum der Gehege befindet, angelockt werden. Hauptsächlich Copepoden und Cladoceren - aber auch eine Vielzahl von anderen Nährtieren reagiert positiv phototaktisch und wird in der Nacht durch die zentrale Unterwasserlampe ins Innere der Gehege gelockt. Dies führt bis zu einer bis 50-fachen Konzentration der Nährtiere, die so der Fischbrut als Futter dienen.
Die feinmaschigen, würfelförmigen Gehege (2 x 2 x 2 m) mit 8 m3 Volumen, sind aus sehr hochwertigem resistenten monofilen Polyester mit einer Maschenweite von 0,3 bis 1,8 mm gefertigt und besitzen einen Durchgang mit Reißverschluss für die Kontrolle und das Kabel. Die Gehege werden faltenfrei in ein starkes Metallgestell gespannt und über ein Galgengerüst mit einem Seil bis zur doppelten Sichttiefe bzw. 3-5 m unter die Wasseroberfläche abgesenkt. Montiert werden die Galgen auf Schwimmstegen und am besten etwas vom Ufer entfernt, verankert. Für den Anschluss an einen Stromkreis, ist ein 12 Volt) Transformator verfügbar um das Risiko elektrischer Unfälle bei hohen Voltzahlen zu verhindern. Für die autonome Funktion in abgelegenen Gebieten wird ein effizienter Solargenerator geliefert. Als Standort für eine derartige Gehegeanlage eignen sich ruhigere, stehende Gewässer mit einer Planktondichte von mindestens 500-1.000 Planktonkrebschen/m3 zur betreffenden Zeit. Abhängig  von   der  Verfügbarkeit  des  Zooplanktons,  können   Besatzdichten  (vom Larvenstadium bis zur Setzlingsgröße von ca. 5 cm Länge) von bis zu über 5.000 Stück/m3 und Überlebensraten von über 90 % für zahlreiche Süßwasser- und Meeresfische erreicht werden.
Die Betreuung der Anlage beschränkt sich auf die Funktionskontrolle des Systems, die periodische Reinigung der Netze mittels Hochdruckreinigers um ein Zuwachsen der Gehege durch Detritus, Algen oder Kotreste zu verhindern (je nach Eutrophierung und Wassertemperatur alle 1-7 Tage), sowie auf die Überwachung der Planktonentwicklung im betreffenden Gebiet. Dieses System arbeitet ohne Umweltverschmutzung, da weder Futter noch Dünger eingebracht werden und die Technik selbst aus nicht korrodierendem Material besteht. Der Planktonverbrauch ist minimal und beeinträchtigt die natürlichen Bestände nicht.

 

UnderwaterlampeUNTERWASSERLAMPEN für Wachstumserhöhung und Reifeveringerung

Unterwasserlichter werden für zahlreiche Fischarten (wie: Lachse, Forellen, Dorsche etc.) der gemäßigten Breiten, sowohl im Süß- als auch im Salzwasser erfolgreich (24 h/Tag) eingesetzt, um die Geschlechtsreife zu verringern und das Wachstum zu erhöhen. Diese speziellen wasserdichten (IP 68) Lampen werden nach internationalen Standards (wie: IEC und CE) hergestellt und zertifiziert. Sie wurden an unabhängigen Instituten getestet und die Lichtverteilungsdaten werden für die Verteilung des Lichts in Gehegen oder Becken verwendet. Die Lichtintensität beträgt 70-90 lm/W, die Lichtstärke 80-90000 lm und die Farbtemperatur 4000-5000 K. Die Lampen haben eine E40 Fassung und die Glaslinse eine Stärke von 5 mm. Sie haben Abmessungen (Länge x Durchmesser) von 565 x 130 mm, ein Gewicht von 12,5 kg und sind mit 20-40 m fest angeschlossenem Marinekabel (3 x 2,5 mm²) verfügbar in zwei Leistungsstärken (400 od. 1000 W, 3,2 od. 5,5 A) für eine Spannung von 230 V/50 Hz. Die empfohlene Leistung beträgt ca. 400 Watt je 10 m Ø der Haltungseinheit.

 

Doppelte-ReinigungsscheibeNETZREINIGUNGSSYSTEM mit Hochdruck

Diese Netzreiniger erzeugen über einen Hochdruckreiniger eine starke Wasserströmung durch die Netze. Sie lösen und zerkleinern, mit dem Hochdruckwasserstrahl, somit Aufwuchsalgen, Futterreste und andere Ablagerungen von den Netzen, welche mit der Strömung abdriften. Die Konstruktion und das Design ermöglicht den Reinigungsscheiben mit dem Wasserdruck gegen das Netz zu arbeiten, und können für alle Typen und Materialien von Netzen oder Gehegen verwendet werden. Die Reinigungsarbeiten stören die daher Fische kaum, welche somit nicht aus den Gehegen entfernt werden müssen. Der starke Hochdruckreiniger wird von einem Benzinmotor angetrieben, der Hochdruckstrahl treibt dann die Reinigungsscheiben an, oder kann auch für direktes Hochdruckreinigen verwendet werden. Die Reinigungsscheiben können von einer Person vom Boot oder Steg aus, oder von einem Taucher unterwasser bedient werden. Die Einfache-Reinigungsscheibe ist für unkomplizierten Einsatz, die Doppelte-Reinigungsscheibe für schnelle Reinigung, und die Vierfache-Reinigungsscheibe für große Netzflächen gedacht.

Zurück nach oben


Netzmaterial

POLYMER UMMANTELTE POLYESTER NETZE für Gehege

Polyester Netz (PVC-ummantelt) MW 5-40 mm

Dieses spezielle Polyester Netzmaterial ist mit einem Polymer ummantelt und dadurch sehr stabil, widerstandsfähig aber dennoch flexibel und auch für den Einsatz im Meerwasser geeignet. Die Netze sind etwa doppelt so stark als herkömmliche Nylonnetze und gewährleisten niedrigere Betriebskosten. Sie benötigen auch einen geringeren Wartungsaufwand und haben weniger Fischverluste. Das umweltverträgliche Material ist absolut UV-beständig und unverwüstlich. Netze die seit über 20 Jahren im Dauereinsatz sind, sind immer noch wie neu! Die Rollenbreite beträgt bei einer Maschenweite von 5 mm, 3,6 m bzw. bei einer Maschenweite von 20 bis 40 mm, 5 m. Bei einer Flächenmasse (450 bis 780 g/m2) entfällt auch eine Beschwerung der Netzgehege. Wir liefern fertig konfektionierte Gehege oder aber auch nur das Material als Rollenware. Typen mit folgenden Kennwerten* sind standardmäßig lieferbar:

Typ

45/45-40

90/90-20

40/40-5

Maschenöffnung

40 mm

20 mm

5 mm

Gewicht/m2

490 g

780 g

450 g

Höchstzugkraft (DIN 53857) Kette/Schuß

45 kN/m

90 kN/m

40 kN/m

Höchstzugkraftdehnung (DIN 10319)

20 %

10 %

15 %

*Kennwerte entsprechen den ermittelten Durchschnittswerten (Toleranz +/- 10 %).

 

NYLON NETZMATERIAL für die Fischzucht und Fischerei

Nylon Netz (geknotet oder knotenlos) MW 4-30 mmDie Produktion basiert auf einem durchgehenden Herstellungsprozess, vom Rohmaterial an über die verschiedenen Herstellungsphasen bis zur Fertigung nach Kundenwunsch. Mit dem Ziel, ein hervorragendes Qualitätsprodukt dem Kunden anbieten zu können. Das Netzmaterial ist in Nylon extra stark gewoben und doppelt maschienell miteinander vernäht. Gewöhnlich wird knotenloses Netzmaterial verwendet, auf Wunsch ist auch geknotetes Netzmaterial verfügbar. Spezielle UV- und antifouling Imprägnierungen (grün oder transparent) sind möglich und gewährleisten eine lange Haltbarkeit, und die Netze müssen damit auch weniger oft gereinigt werden. Weiters sind auch Einfärbungen nach Wunsch möglich. Die Netze werden in allen Größen und Formen gefertigt und sind in einer Maschenweite von 4, 6, 8, 10, 12, 15, 18, 20, 25 oder 30 mm lieferbar.

Zugnetze in zwei Ausführungen:
Zuggarn mit Sack - aus geknotetem Netzwerk und bestehend aus zwei Flügeln mit entsprechen großem Sack zwischen diesen. Zum Fang von Fischen aller Art in Seen, Flüssen und Teichen usw.
Zugwände ohne Sack - aus knotenlosem Netzwerk und bestehend aus einem gut durchwölbenden Garn. Zum Abfischen von Zuchtbecken und -teichen bestens geeignet.
Beide Zugnetze sind aus hochwertigem Nylon Netzmaterial gefertigt und in kräftiges Tauwerk komplett fangfertig eingestellt und mit Kunststoffschwimmern und Bleisenkern versehen.

Stellnetze in zwei Versionen:
Einfache oder Dreifache Kiemen-Stellnetze mit Maschenweiten von 6-150 mm, in verschiedensten Längen und Höhen nach Kundenwunsch, die lose oder komplett fangfertig montiert mit Kunststoffschwimm- und Bleileine, sowie Netzhalter aus Kunststoff geliefert werden können.

Reusen in zwei Varianten:
Fischreusen  - mit einer Kehle und drei verzinkten Eisenbügeln, sowie zwei je 1,5 m lange Flügel.
Fischsäcke - mit zwei Kehlen und fünf Draht- bzw. Kunststoffbügeln, sowie zwei je 2 m lange Flügel oder ein 3 m langes Leitnetz.
Längere Flügel oder Leitnetze mit Schwimm- und Bleileine sind möglich.

Wurfnetze in zwei Arten:
Traditionelle Art - An der Unterleine mit Fangtaschen, die die Fische aufnehmen oder
Jugoslawische Art - Während des Hochziehens werden die unteren Ränder durch Innenschnüre taschenförmig zusammengezogen.
Beide Modelle sind aus 1a hochfestem Nylonnetzzeug einsatzfertigt, fachgerecht montiert und haben standartmäßig einen Umfang von ca. 7 m, eine Höhe von ca. 1,7 m und eine Maschenweite von 11 mm.

Kescher in zwei Formen:
D- oder O-förmige kräftige, rostfreie Kescherbügel mit Scheuerschutz und starker Befestigungstülle komplett montiert mit hochfestem Nylon Keschernetz (Maschenweite 4-20 mm) und auf Wunsch auch mit (1,3-1,7 m) Kescherstiel aus Hartholz.

Weiters liefern wir zahlreiche andere Netze in jeder Größe, Garnstärke und Maschenweite.

 

PRÄZISIONSGEWEBE für Aquakultur und Hydrobiologie

Planktonfangnetze im Einsatz Copepoden unter 500 Mikrometer Gewebenetz

Präzisions-Siebgewebe sind unter hohen technischen Anforderungen aus monofilen Gewebe hergestellt, die sich durch genau definierte und systematisch kontrollierte, exakt reproduzierbare Gewebeeigenschaften (wie: Maschenweite, Garnstärke, Reissfestigkeit, Dimensionsstabilität, Reinheit etc.) auszeichnen. Heute werden in der Praxis Maschenöffnungen von 20-2000 Mikrometer verwendet. Die richtige Wahl des Gewebes und die Erfahrung in der Konfektionierung garantieren den dauerhaften Einsatz dieses hochwertigen Polyester und Nylon Netzmaterials.
In Österreich wird der Planktonfang zur Gewinnung von Naturfutter für die Aufzucht von Fischbrut seit mehr als 50 Jahren praktiziert. In den letzten Jahren wurden erhebliche Verbesserungen in Bezug auf effizientere und handlichere Netzkonstruktionen gemacht. Größere Netze können von kleinen Booten aus geschlept werden und versprechen auch unter planktonarmen Bedingungen ausreichende Ernten. Forschungsergebnisse bestätigen, dass grosse und stabile Planktonnetze Tagesernten im Bereich von mehreren Tonnen ermöglichen. Dank dieser österreichischen Neuentwicklung von speziellen Siebnetz-Systemen ist es möglich, das Plankton schon während des Fangs in 3 verschiedene Größenklassen zu sortieren. Damit werden optimale Futtersortierungen für alle Entkicklungsstufen und gleichzeitig ein hoher Rationalisierungseffekt erzielt. Somit kann der gesamte Bedarf, von kleinsten Fischlarven bis zum Setzling, mit richtigen Planktongrößen abgedeckt werden. Die aufwendige und teure Indoor-Produktion von Nährorganismen (Algen, Rotatorien, Artemia, Daphnia etc.) kann daher entfallen.
Wir liefern wir aus diesem Material neben kompletten Planktonfangnetzen auch Filter-, Absperr-, Trenn- und Schlupfsiebe, Brutkescher, Gehegenetze, u.v.m. aber auf Wunsch auch nur das Material als Rollenware.

 

SCHATTIERMATTEN UND VOGELSCHUTZNETZE aus Polyäthylen

Schattiermatten und Schutznetze (Abschattwert ca.: 85, 75, 65, 50, 45, 30 %)

Die aus UV-stabilisiertem Polyäthylen "geraschelten" Schattierungsmatten erfüllen gleich mehrere Zwecke auf einmal wie: Abschattung vor UV-Strahlung und Licht (speziell gegen Fadenalgen) sowie Schutz vor Vögel oder Laub und geben empfindlichen Fischen (wie Lachsen und Saiblingen) ein gewisses Gefühl von Sicherheit und Deckung. Die Matten (Abschattwert ca.: 50, 65, 75 oder 85 %) werden in einer Rollenbreite von 1,5 und 3,0 m angeboten und können auch breiter fertig konfektioniert (mit Saum und Ösen) geliefert werden, berechnet wird immer die Rollenbreite.
Diverse weitere Schattier- und Gittermatten sind auf Anfrage ebenfalls verfügbar.

Weiters liefern wir Vogelschutznetze mit Maschenweiten von 12 - 150 mm.

 

REUSEN aus Kunststoff

Aalreuse 2-kehligKrebsreuse 2-kehlig

Diese praxiserprobten und einfach zu handhabenden, für Berufs- und Hobbyfischerei gleichermaßen geeigneten Reusen sind aus Kunststoff gefertigt und absolut wartungsfrei. Die neue fanggerechte Form- und Farbgebung resultiert aus fischereitechnischen Erkenntnissen über die Lebensgewohnheiten der zu fangenden Tiere. Die Reusen eignen sich besonders zum Fang von Aalen, aber auch für andere Fischarten (Stinte), sowie Krebse. Ein günstiges Preis/Leistungsverhältnis sowie unbegrenzte Lebensdauer (korrosionsfest und seewasserbeständig) sorgen zudem für hohe Wirtschaftlichkeit. Selbstverständlich sind die Reusen auch gegen Wollhandkrabben und andere Schädlinge wiederstandsfähig. Auch Otter oder Kormorane können den Fang nicht erreichen. Die Reusen (bei denen alle Teile einzeln austauschbar sind) haben eine große Einlauföffnung, sowie einen integrierten Köderkorb. Sie werden komplett mit Beschwerungsgewichten geliefert, was dafür sorgt, daß die Reusen im Gewässer immer richtig positioniert werden. Sie sind in folgenden Ausführungen erhältlich:

Version Kehlen Länge Gewicht
Aalreuse 2 1,5 m 4,2 kg
Aalreuse 1 1,0 m 2,4 kg
Krebsreuse 2 0,6 m 1,0 kg

Zurück nach oben


Arbeitsboote

ALUMINIUMBOOTE für Fischerei, Wassersport und Katastrophenschutz

Typ 230A - 350A - 480A Typ 610C

Diese Mehrzweckboote sind aus 1-3 mm starkem seewasserbeständigem Aluminium und nach modernen Verfahren (WIG-Argon und Plus-ARC) geschweißt und benötigen keinen Schutzlack. Die integrierten Auftriebskörper sorgen selbst bei Belastung für Unsinkbarkeit.
Als Zubehör sind erhältlich: Steuerstand mit Lenkung, Einbautank mit Anzeige, Elektroausstattung, Staufächer und Reeling, einklappbare Badeleiter, Holzriemen sowie Überdachung oder Persenning.

Die kleineren Freizeitboote TypA (aus AlMg3) sind mehrteilig und können für den Transport auch (auf 125x135x55 cm ) zerlegt bzw. eventuell bei Bedarf durch die zusätzliche Montage eines Mittelteils, mit Edelstahlschrauben und Spezialdichtung versehen, auch verlängert werden. Sie wurden von Lloyd's Register, Hamburg auf Sicherheit geprüft und haben das EU-Konformitätszertifikat CE-Modul-D (Geschützte Binnen Gewässer).
Die größeren Arbeitsboote TypC (aus (AlMg4,5Mn) sind einteilig und werden in doppelwanndiger Bauweise ausgeführt. Sie wurden von Lloyd's Register, Hamburg auf Sicherheit geprüft und haben das EU-Konformitätszertifikat CE-Modul-C (Küstennahe Gewässer).

Typ 230A 350A 480A 470C 610C 750C
Länge: 230 cm 350 cm 480 cm 470 cm 610 cm 750 cm
Breite: 135 cm 135 cm 135 cm 180 cm 180 cm 180 cm
Höhe:   48 cm   48 cm   48 cm   75 cm 75 cm 75 cm
Gewicht: 45 kg 60 kg 80 kg 250 kg 300 kg 400 kg
Zuladung: 200 kg 250 kg 350 kg 450 kg 600 kg 800 kg
Teile: 2 3 4 1 1 1
Motor (max): 6 PS 10 PS 15 PS 40 PS 60 PS 80 PS

 

SCHLAUCHBOOTE für Fischerei und Freizeitspass

Modell S Modell P

Diese sehr großzügig ausgelegten und geräumig dimensionierten Schlauchboote sind mit besonders starker (blau-grauer) Bootshaut versehen und genau nach den Ansprüchen heutiger Kunden gefertigt. Die kompromisslose Qualität der Verarbeitung sowie die hochwertigen Materialien garantieren Sicherheit und Langlebigkeit, auch im Meerwasser. Der große Schlauchdurchmesser, die verstärkte Heckkonen, sowie die Kielform verleihen den Booten schon bei geringer Motorisierung und langsamer Fahrt starke Auftriebskraft und erlauben problemloses Gleiten und gewähren gleichzeitig enorme Kippstabilität. Die Scheuerleiste mit breitem wasserabweisenden Profil, der Scheuerschutz im Klielbereich und die innenliegenden Ventile sowie die Sicherheits- und Halteleinen bieten die notwendige Sicherheit. Die massiven Tragegriffe an der Außenseite und das Selbstlenzventil erlauben einfaches Handling.

Die Modelle S der "Sport Serie" (außer 200 S) sind mit einem zerlegbaren Holzboden mit ALU-Rahmen und ALU-Verstärkungsleisten, starken umlegbaren Ruderdollen mit zerlegbaren ALU-Rudern versehen (ALU-Boden auf Anfrage). Eine Holzsitzbank mit Befestigungsmöglichkeit, Halterungen für Spritzverdeck bzw. Stausack am Bug, Tankunterlage, Blasebalg, sowie Tragetaschen und Reperaturset gehören zur Standardaussattung.
Die Modelle P der "Professional Serie" sind mit Features wie selbstlenzenden Ankerkasten, absperrbaren Staukästen sowie integriertem Steuerstand mit Reling, Windschutzscheibe, absperrbares Handschuhfach, Lenkung, sowie gepolsterten Sitz und Doppel-Hecksitzbank mit umklappbarer Lehne etc. versehen. Aufgrund der robusten fixen Verbindung von Schlauch und doppelschaligen GFK-Rumpf sowie durch den tiefen V-Kiel werden beispiellose Fahreigenschaften erzielt.Als Zubehör sind Geräteträger, Sonnenverdeck, Hubgeschirr, weitere Sitzbänke (auch aufblasbar oder aus Kunststoff), Packtaschen, Badeleiter mit Plattform, Heckräder, Schleppwagen, Abdeckplanen u.v.m. erhältlich.

Modell Länge Breite Gewicht Schlauch Ø Kammern Motorisierung Nutzlast
200 S 200 cm 134 cm 24 kg 35 cm 2 max.   3 PS 260 kg
230 S 230 cm 134 cm 29 kg 35 cm 3 max.   4 PS 290 kg
305 S 305 cm 149 cm 45 kg 40 cm 4 max. 10 PS 470 kg
335 S 335 cm 149 cm 55 kg 43 cm 4 max. 15 PS 560 kg
380 S 380 cm 179 cm 69 kg 45 cm 4 max. 25 PS 670 kg
430 S 430 cm 192 cm 79 kg 50 cm 4 max. 40 PS 830 kg
460 P 452 cm 201 cm 220 kg 47 cm 5 max. 60 PS 630 kg
520 P 514 cm 230 cm 280 kg 52 cm 5 max. 60 PS 720 kg

 

ELEKTROMOTOREN für Wasserfahrzeuge

Bei Booten ist ein Elektroantrieb bis 9 m Rumpflänge praktikabel. Der Elektromotor besitzt, im Vergleich zum Verbrennungsmotor, unterschiedliche Drehmoment/Drehzahl-Kennlinien, die es gestatten, E-Motore mit verhältnismäßig kleineren Leistungen zu verwenden. Mehrjährige Versuche haben ergeben, daß man, falls der Verbrennungsmotor vorher nicht eine starke Übermotorisierung für das Boot und den Einsatzzweck bedeutete, das Verhältnis der erforderlichen Leistung (E- zu Verbrennungs-Motor) 1:2 bis 2,5 ansetzen kann. Die Ursache liegt im Anstig des Drehmoments beim Elektro-Motor bzw. Rückgang des Drehmoments beim Verbrennungsmotor und Drehzahlabfall infolge großer Belastung. Bei allen Modellen handelt es sich um kompensierte Reihenschlußmotoren, deren Kompensationswicklung die Energienutzung optimiert und damit speziell bei höherer Belastung den Wirkungsgrad des Motors wesentlich erhöht.
Elektromotore (Schaft-, Schraub- und Flanschmodelle)Die Gehäuse sowie sämtliche Aufhängungsteile bestehen aus seewasserfestem Aluminium der Spezifikation GalSi5Mg (nach DIN 1725, Bl. 2), welches sehr gute Witterungs- und Meerwasserbeständigkeit aufweist. Alle anderen Metallteile werden, einschließlich aller Schrauben, aus Nirosta-Materialien hergestellt. Die Wellenabdichtung erfolgt durch Wellendichtringe. Die Kugellager sind für lange Laufzeiten ausgelegt, teilweise werden vollgekapselte Lager verwendet. Alle Teile werden kunststoffbeschichtet oder mit speziellen Anstrichen vor Witterungseinflüssen zusätzlich geschützt. Die Motorgehäuse werden mit speziellem hoch-abriebfestem Antifoulinganstrich geliefert, der Motor selbst ist grundiert und mit speziellem Antifoulinganstrich versehen. Die Fertigung sämtlicher Teile erfolgt nach höchsten Präzisions- und Verarbeitungsansprüchen. Jeder Motor wird auf optimale elektrische Eigenschaften geprüft und eingestellt und vor der Auslieferung zusammen mit sämtlichen Zubehörteilen wie Schaltern und Kabelsätzen einem Probelauf unterzogen.

Die 19-21 kg schweren Schaft-Außenbordmotoren sind mit eingebautem Schalter und Sicherung ausgestattet und brauchen lediglich mit den am Kabelstrang montierten Zangenklemmen an die Batterie angeschlossen zu werden. Sie sind in drei Leistunsstärken (500, 800 oder 1.400 Watt) mit 4 Schaltstufen (2 Vor- und 2 Zurück) und mit unterschiedlichen Schaftlängen für verschiedene Bootstypen lieferbar.
Die 15-35 kg schweren Flansch- bzw. Schraub-Innenbordmotoren werden komplett mit Kabelgarnitur, Einbauschalter, und Sicherungen geliefert und mit einer Pinne ausgestattet, die die Möglichkeit bietet, eine Lenkung einzuhängen und zu befestigen. Sie sind in vier Leistungsstärken (800, 1.400, 2.000 und 3.000 Watt) mit 4-6 Schaltstufen (Vor- und Zurück) lieferbar.

Für alle Modelle ist ein spezieller Faltpropeller lieferbar, der, wenn der Motor nicht in Betrieb ist, die Flügel in eine Stellung bringt, die ein Mitdrehen des Motors und somit störende Geräusche verhindert und den Strömungswiederstand wesentlich minimiert.
Als Zubehör sind Spezialbatterien für Langzeitentladung mit hoher Zyklenfestigkeit, Batteriekapazitätsanzeiger, Ladeautomaten und (ab 36 Volt Motoren) eine stufenlose Motor-Regelung erhältlich, sowie für fixverschraubte Modelle ein Ausgleichsspiegel und eine Transportstütze.

 

AUSSENBORDMOTOREN für zuverlässigen Einsatz

Aussenbordmotoren 4-115 PSDiese professionellen Außenbordmotoren haben ihre Zuverlässigkeit auf der ganzen Welt bewiesen. Tohatsu ist so zu einem der weltweit angesehensten und größten Hersteller von Außenbordern geworden. Mit einem hervorragenden Expertenteam, mit Kreativität und Innovation hat das Unternehmen die Erwartungen der Bootsbesitzer erfüllt und übertroffen. Während sich viele Hersteller darauf konzentrieren, Motoren mit höheren PS-Stärken zu bauen, ist es das Ziel dieses renomierten Herstellers, den zuverlässigsten Motor zu bauen. Durch umfangreiche Qualitäts- und Leistungstests an jedem Motor hat er sich von den Konkurrenten abgesetzt und so sichergestellt, die beste Qualität und Technologie in der Branche anzubieten. Die Außenbordmotoren verfügen über: Querstrominduktion* für einen ruhigen Lauf, Kartuschen-Ölfilter* im Gehäuse für einfachen Austausch, Ölwanne* für eine optimale Schmierung, Einlasssystem* für spritziges Anfahren, in der EU anerkannte ultraniedrige Emissionswerte, elektronischer Einspritzung ohne Batterie, digitales CDI-System für bessere Startvorgänge, Lichtmaschine* und Gleichrichter für ausgezeichnete Batterieladeeigenschaften, anpassbare Lenkungsreibung* und Trimmflosse zur Reduzierung des Lenkaufwands, Ganghebel* zur einfacheren Bedienung,  Flachwasserfahrstellung*, Power Trimm + Tilt*, Trimmeinstellung für 6 Positionen*, Fernsteuerung*, Kühlsystem für konsistente Motortemperaturen, Wasserpumpengehäuse aus rostfreiem Stahl, Zinkbeschichtung auf innen liegenden Wasserdurchführungen, Propellernabenauspuff für geräuschärmeres Fahren, Dekompressionsgerät* zur Erleichterung der Handstarts, Startsperre bei eingelegtem Gang, Drehzahlbegrenzer, Sicherheitsleine, Niedrigölstandswarnung, Überhitzungswarnung*, Opferanode*, und werden mit Aluminiumpropeller, sowie Kunststofftank* einschließlich Tankanschluss geliefert (* = nur bestimmte Modelle). Dies alles zu einem günstigen Preis.

Die 2-Takt Motoren haben die folgenden Mermale und Vorteile: Durch die Form der Zylinderkopfkammer und des Kolbenbodens wird der durch die Einspritzdüsen fein verteilte Kraftstoffnebel nahe der Zündkerze eingespritzt, um eine ideale Verbrennung zu erzielen. Die 32-Bit-Motorsteuerung steuert die Kraftstoffeinspritzung und den Zündzeitpunkt für TLDI-Außenborder. Die Teflon beschichtete Kolben (bei den 75-115 PS-Motoren) mit einer konkaven Form in Richtung Kolbenboden wurden speziell für den TLDI entwickelt und führen zu einer deutlichen Erhöhung des Wirkungsgrads bei der Kraftstoffverbrennung. Ausgestattet sind diese speziellen Außenbordmotoren mit einer Hochleistungslichtmaschine, die schon bei 1.000 UPM eine Leistung von 37 Ampere und sage und schreibe 40 Ampere bei weit geöffneter Drosselklappe produziert. Die Leerlaufdrehzahl kann beliebig auf 700, 800 oder 900 UPM gestellt werden, indem der Schlüsselschalter entsprechend eingestellt wird. Diese Funktion ermöglicht die Auswahl der idealen Trolling-Geschwindigkeit zum Manövrieren bei unterschiedlichsten Strömungs- und Windbedingungen. Die Auspuffgase und -geräusche werden durch das Abgaslabyrinth geführt. Dieser Prozess reduziert den Geräuschpegel beim Ausgang über den Leerlaufkanal oberhalb der Wasserlinie auf ein Minimum (75-115 PS-Motoren).

Die 4-Takt Motoren haben die folgenden Mermale und Vorteile: Optimierter Einlasskrümmer führt zu einem höheren Drehmoment und einem ruhigeren Lauf bei niedriger und mittlerer Geschwindigkeit. Die 16-Bit-Motorsteuereinheit erzielt eine präzise Steuerung der Einspritzung und des Zündzeitpunkts. Die weltweit erste elektronisch gesteuerte Einspritzung ohne Batterie ermöglicht eine schnell reagierende Drosselklappe, eine exzellente Kraftstoffwirtschaftlichkeit und ein sanftes Gleiten auf dem Wasser. Das spezielle Lufteinlasssystem besitzt einen großvolumigen Schalldämpfer, um den Start des Motors zu gewährleisten und um Lufteinlassgeräusche während des Betriebs zu unterdrücken. Durch die breite Anti-Kavitationsplatte wird die Kavitation des Propellers effektiv eingeschränkt. Mit der großen Trimmflosse wird zum einen erreicht, dass das Steuern bei schneller Geschwindigkeit ohne großen Aufwand möglich ist, zum anderen dient sie dem Korrosionsschutz. Der Schalthebel befindet sich zur leichteren Bedienung an der Motorfront. Der Lenkungsreibungshebel an der Motorfront ermöglicht eine Anpassung der Lenkungsreibung sowohl bei gleichbleibendem Lauf mit hoher Geschwindigkeit als auch beim einfachen Manövrieren während des Trollens (15-20 PS-Motoren). Mit dem Propellernabenauspuff wird ein schöner, ruhiger Lauf ermöglicht (4-6 PS-Motoren).

Weiters liefern wir auch Diesel-Außenbordmotoren!

Qualität ist unser Erfolg ... und Ihr Gewinn!

[Top - Back - Home - Anlagen - Fische - Bücher - Kontakt]